Stand: 31.08.2022 16:56 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Großeinsatz wegen mutmaßlicher Erpressung in Wentorf

Die Staatsanwaltschaft Lübeck und die Polizeidirektion Ratzeburg sind am Dienstag zu einem Großeinsatz in Wentorf (Kreis Herzogtum Lauenburg) ausgerückt. Bei einer vorgetäuschten Geldübergabe vor einem Discounter waren ein mobiles und ein Spezial-Einsatzkommando dabei. Vier Männer zwischen 20 und 24 Jahren wurden festgenommen. Die Polizei verdächtigt die Männer, einen 20-Jährigen erpresst zu haben oder daran beteiligt gewesen zu sein. Da keine Haftgründe vorlagen, wurden die Verdächtigen wieder freigelassen. Die Beamten ermitteln weiter und nennen deshalb keine weiteren Details. | NDR Schleswig-Holstein 31.08.2022 16:30 Uhr

Unfall mit Sportwagen im Kreis Pinneberg führt zu zwei Verletzten

Bei einer Kollision von einem Sportwagen mit einem Baum sind am Dienstag zwei Menschen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der 45-jährige Fahrer des Wagens einen Radfahrer überholt und war dann von der Straße abgekommen. Anschließend ist der Wagen mit zwei Mülltonnen und einem Baum zusammengestoßen. Ersthelfer löschten Flammen am Auto. Die Polizei geht davon aus, dass der Wagen als wirtschaftlicher Totalschaden eingestuft wird. | NDR Schleswig-Holstein 31.08.2022 16:30 Uhr

Busfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Am Dienstagnachmittag hat es auf der B206 bei Hasenmoor im Kreis Segeberg einen tödlichen Unfall gegeben. Ein Linienbus stieß mit einem Lastwagen zusammen. Wie die Rettungsleitstelle mitteilte, ist der 63-jährige Busfahrer noch vor Ort gestorben. Der Bus war ohne Fahrgäste unterwegs. | NDR Schleswig-Holstein 31.08.2022 08:30 Uhr

KZ-Überlebende sagt im Stutthof-Prozess aus

Wie war der Alltag im Konzentrationslager Stutthof bei Danzig? Im Prozess gegen eine ehemalige Sekretärin des Lagerkommandanten versucht das Landgericht Itzehoe zu klären, wie viel die Angeklagte davon wusste. Am Dienstag hat eine Überlebende als Zeugin im Prozess dazu ausgesagt. "Stutthof war die Hölle", sagte Risa Silbert vor Gericht. Die 93-Jährige war per Video aus Australien zugeschaltet, wo sie heute lebt. Sie sagte, dass es im Lager Kannibalismus gegeben habe - jeden Tag. Die Leute seien hungrig gewesen. Silbert sagte: Die Angeklagte Irmgard F. müsse als Sekretärin des Lagerkommandanten ganz sicher etwas gewusst haben. Die Anwälte der Nebenklage verlasen daraufhin eine Erklärung, in der sie an die Angeklagte appellierten: Sie solle ihr Schweigen brechen und sich an der Aufklärung beteiligen. Irmgard F. aber schweigt weiter und zeigte auch am Dienstag im Prozess keine Regung. Die Staatsanwaltschaft wirft der 97-Jährigen Beihilfe zum Mord an mehr als 11.000 Gefangenen vor. Die Angeklagte lebt in einem Seniorenheim in Quickborn (Kreis Pinneberg). | NDR Schleswig-Holstein 31.08.2022 08:30 Uhr

Hebammenverband kritisiert Schließung von Geburtsstation

Die Nachricht hat gestern viele junge Familien in Südholstein bewegt: Die Geburtsstation in der Paracelsus-Klinik in Henstedt-Ulzburg wird schließen. Der Hebammenverband des Landes Schleswig-Holstein hat dieses Vorgehen scharf kritisiert. In erster Linie sei es ein Schock für die schwangeren Frauen und deren Familien, weil sie weitere Wege auf sich nehmen müssten, um den nächsten Kreißsaal zu erreichen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Geburtshilfe in Schleswig-Holstein auf die Straße verlegt wird, so die Vorsitzende Anke Bertram. | NDR Schleswig-Holstein 30.08.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Südholstein aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 31.08.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Vermieter weist in der Nähe der Universität mit Schildern auf seine Wohnungen für Studenten hin. Die sind allerdings bereits alle belegt. © picture alliance / Wolfram Steinberg Foto: Wolfram Steinberg

Wohnungsmarkt für Studierende bleibt in SH angespannt

Die meisten Hochschulen sind schon ins Wintersemester gestartet. Einige Studierende suchen noch immer eine Unterkunft. mehr

Videos