Stand: 03.02.2023 16:34 Uhr

Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön

Messerattacke Brokstedt: Kiel und Hamburg streiten über Schuldfrage

Unter den Behörden hat die tödliche Messerattacke im Regionalzug von Kiel nach Hamburg zu Schuldzuweisungen und Vorwürfen geführt. Erst hatte Kiel Hamburg kritisiert: Demnach seien wichtige Informationen zur Haft des mutmaßlichen Täters vor einem Jahr in Hamburg nicht übermittelt worden. Daraufhin entgegnete der Hamburger Senat, das stimme so nicht. Im Gegenteil, man habe mehrfach mit der Ausländerbehörde in Kiel per E-Mail oder Telefon Kontakt aufgenommen. Doch aus Kiel habe es keine Reaktion gegeben, sagte die Hamburger Justizsenatorin Anna Gallina (Grüne). Dem widerspricht nun wiederum die Stadt Kiel. Laut Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) kam die Mitteilung über die Haftentlassung, die auch gesetzlich vorgesehen ist, erst am vergangenen Donnerstag. Es gibt nur einen Punkt, in dem sich die Behörden einig sind: Die Kommunikation müsse verbessert werden. | NDR Schleswig-Holstein 03.02.2023 16:30 Uhr

Reparatur der Holtenauer Hochbrücken ab März

Im März soll die Reparatur der beiden Holtenauer Hochbrücken beginnen. Das hat Verkehrsstaatssekretär Tobias von der Heide (CDU) am Freitag erklärt. Dabei wird zunächst die derzeit gesperrte Olympia-Brücke repariert - allein das soll Monate dauern. Laut von der Heide soll die Brücke aber zur Kieler Woche wieder befahrbar sein und während der Woche sollen Autofahrer wie früher über beide Brücken fahren können. Im Anschluss an das Segel-Event wird dann die zweite Brücke saniert: Währenddessen wird der Verkehr über die Olympia-Brücke geleitet. Ende des Jahres sollen dann beide Brücken fertig sein. Zu den Kosten kann derzeit laut von der Heide noch nichts gesagt werden. Und auch wer am Ende zahlt, ist noch nicht klar. | NDR Schleswig-Holstein 03.02.2023 16:30 Uhr

Ölunfall am NOK wirft viele Fragen auf

Zwölf Tage lang musste der Nord-Ostsee-Kanal zum Jahreswechsel für Schiffe gesperrt werden – Grund war der größte Ölunfallin der jüngeren Geschichte des Landes. Jetzt werden Vorwürfe laut, dass das Ausmaß des Ölunfalls hätte verhindert werden können. Personen, die am Kanal arbeiten, berichten NDR Schleswig-Holstein, dass sie damals - fünf Tage vor dem Unfall - ungewöhnlich starke Gerüche und nicht endende Ölaustritte auf dem Kanal wahrgenommen hatten. Dies hätten sie Behörden und Vorgesetzten gemeldet. Wäre die Ursache frühzeitig gefunden worden, hätte das Entladen eines Rohöltankers gestoppt und der Austritt von 300.000 Litern Rohöl in den Kanal verhindert werden können, so der Vorwurf. Erste Ermittlungsergebnisse werden laut Staatsanwaltschaft frühestens im März erwartet. | NDR Schleswig-Holstein 03.02.2023 8:30 Uhr

Prinz-Heinrich-Brücke in der Nacht zum Sonntag gesperrt

Ein weiteres Mal muss die Prinz-Heinrich-Brücke über den Nord-Ostsee-Kanal bei Kiel am Wochenende für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr will die Leitbaken durch Leitschwellen ersetzen. Die Sperrung in Fahrtrichtung Süden beginnt am Sonnabend ab 20 Uhr und soll nach Angaben des Landesbetriebs bis in den frühen Sonntagmorgen dauern. Autofahrer, die aus der Richtung "Dänischer Wohld" kommen, müssen über die Landesstraße 44 in Richtung Gettorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) und dann zur Bundesstraße 76 fahren, um den NOK zu überqueren. Auch der öffentliche Nahverkehr ist von der Sperrung betroffen. Die Buslinien 12, 13, 91 und 30S fahren ebenfalls die Umleitung und sind deshalb etwa 15 Minuten länger unterwegs. | NDR Schleswig-Holstein 02.02.2023 16:30 Uhr

Ab Montag: Nahezu Normalität auf der Bahnstrecke Kiel-Lübeck

Auf der Bahnstrecke von Kiel nach Lübeck soll es bald deutlich weniger Zugausfälle geben. Nach Angaben des Betreibers erixx Holstein sollen die Züge ab Montag (6.2.) wieder weitgehend nach Regelfahrplan verkehren. Zu Zugausfällen soll es künftig nur noch werktags in den Abend- und Nachtstunden kommen. Das teilte das Unternehmen mit. Für ausfallende Verbindungen werden laut erixx weiterhin Ersatzbusse eingesetzt. | NDR Schleswig-Holstein 02.02.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Kiel

Das Studio Kiel liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Kiel 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.02.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Auf einem Konzert auf der Kieler Woche übersetzt ein Gebärdensprachdolmetscher für Gehörlose. © NDR

Wie inklusiv und barrierefrei ist die Kieler Woche?

Die Veranstalter werben mit inklusiven Angeboten - etwa auf Konzerten. Was die Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen dazu sagt. mehr

Videos