Stand: 02.06.2022 16:51 Uhr

Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön

Marinestützpunkt Eckernförde profitiert von Sondervermögen der Bundeswehr

Der Marinestützpunkt Eckernförde profitiert stark von dem aufgestockten Sondervermögen der Bundeswehr. Wie die Marine mitteilte, gehen von den 100 Milliarden Euro des Bundes mehr als 19 Milliarden an die Stützpunkte an den Küsten. Unter anderem soll der Standort Eckernförde weitere U-Boote vom Typ 212 bekommen, wie viele genau ist allerdings noch unklar. Die in Eckernförde stationierten Kampfschwimmer profitieren ebenso von den Milliarden: Sie bekommen neue Kampf- und Schlauchboote. Diese werden nach Informationen von NDR Schleswig-Holstein dringend benötigt. Um Einsätze in kälteren Regionen üben zu können, werden außerdem neue Kettenfahrzeuge - sogenannte Überschneefahrzeuge - für Eckernförde bestellt. | NDR Schleswig-Holstein 02.06.2022 16:30 Uhr

Unfall mit mehreren Verletzten in Neumünster

Donnerstagmorgen sind an der Kreuzung Holsatenring/Wittorfer Straße in Neumünster zwei Autos zusammengestoßen. Einer der Wagen krachte in den Mast einer Ampelanlage, sie wurde vollständig zerstört. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein 37-jähriger Ford-Fahrer die Vorfahrt übersehen. Er und die beiden Insassen des anderen Autos wurden leicht verletzt. Wie die Polizei Neumünster meldet, entstand bei dem Unfall ein Gesamtschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. | NDR Schleswig-Holstein 02.06.2022 16:30 Uhr

Internationales Forscherteam unterwegs in Kieler Förde

Forschende der "Europäischen Universität der Meere" an Bord eines polnischen Katamarans sind Donnerstag zur Messung der Konzentration von Mikroplastik in europäischen Küstengewässern sowie der Luftqualität in der Kieler Förde unterwegs. Vorher waren sie in der Eckernförder Bucht forschend tätig. Nach Kiel geht es weiter über Brest in Frankreich in die spanische Küstenstadt Cadiz. Die Universitäten dieser Städte arbeiten in dem Projekt zusammen mit der Uni Kiel. | NDR Schleswig-Holstein 02.06.2022 16:30 Uhr

9-Euro-Ticket: Zusätzliche Busse an Wochenenden im Juni

Die Nordbahn rechnet durch das 9-Euro-Ticket mit einem erhöhten Fahrgastaufkommen - besonders am Pfingstwochenende. Zwischen den beliebten Urlaubsorten Büsum und Heide werden daher am Wochenende und an Feiertagen zusätzliche Expressbusse eingesetzt. Auch zwischen Neumünster und Bad Oldesloe werden zur Verstärkung Busse eingesetzt. Die Busse der Linie RB 82 verkehren direkt - das heißt ohne Zwischenhalte - zwischen Neumünster, Bad Segeberg und Bad Oldesloe. Sie starten in Neumünster und Bad Oldesloe jeweils zehn Minuten nach der regulären Abfahrtszeit der Züge. | NDR Schleswig-Holstein 03.06.2022 08:30 Uhr

Einzelner Wolf in SH hat 16 Nutztiere gerissen

Auf einen einzelnen Wolf sind in Schleswig-Holstein 16 Risse von Nutztieren der vergangenen Monate zurückzuführen. Das Tier mit der Kennung "GW2441m" habe immer wieder einzelne Schafe erbeutet, teilte das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume (LLUR) mit. Der Wolf war in den Kreisen Segeberg, Rendsburg-Eckernförde, Steinburg und Schleswig-Flensburg aktiv. Nach Angaben des LLUR wurden in den vergangenen Wochen wieder vermehrt Wolfssichtungen und Schafsrisse dokumentiert. Keines der Tiere sei aber so aktiv gewesen wie "GW2441m". 2021 wurde ein Dutzend Wölfe in Schleswig-Holstein nachgewiesen. | NDR Schleswig-Holstein 02.06.2022 12:30 Uhr

Letzte Vorbereitungen für NordArt laufen

Am Sonnabend beginnt in Büdelsdorf (Kreis Rendsburg-Eckernförde) die Kunstausstellung NordArt an der Carlshütte. Besonders spektakulär ist dieses Mal der Aufbau einer sechs Meter hohen Pinocchio-Statue aus Bronze. Sie stammt von einem chinesischen Künstler und wurde per Schiff nach Schleswig-Holstein gebracht. Um diese Riesenstatue werden 36 etwas kleinere Exemplare aufgebaut, auch diese Arbeiten dauern noch bis zur Eröffnung an. Außerdem werden zurzeit weitere Exponate ausgepackt und Bilder aufgehängt. Besucher können diese dann ab Sonnabend auf 22.000 Quadratmeter Innen- und 80.000 Quadratmeter Außenfläche begutachten. | NDR Schleswig-Holstein 06.06.2022 08:30 Uhr

Nach schwerem Unfall ist die A21 wieder frei

Nach einem schweren Verkehrsunfall ist die A21 zwischen Wankendorf und Nettelsee seit Mittwochabend wieder frei. Nach Angaben der Polizei war die Autobahn vorher fast neun Stunden lang wegen Aufräumarbeiten in Fahrtrichtung Kiel gesperrt. Am Vormittag waren dort auf spiegelglatter Fahrbahn sieben Autos zusammen gestoßen. Bei den Unfall starb ein Mann, mehrere Menschen wurden verletzt. Offenbar war ein Unwetter mit starkem Hagel Grund für den Unfall, ein Gutachter der Polizei ermittelt den genauen Hergang. | NDR Schleswig-Holstein 02.06.2022 08:30 Uhr

Regionales Corona-Update

Die Corona-Inzidenz liegt nach Angaben der Landesmeldestelle (Stand 1.6.) im Kreis Rendsburg-Eckernförde bei 487,7. Die Stadt Neumünster hat eine Inzidenz von 364,2 und Kiel von 396,2. Für den Kreis Plön wurde eine Inzidenz von 395,8 gemeldet.

Regionale Nachrichten aus dem Studio Kiel

Das Studio Kiel liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde.

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 10:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 02.06.2022 | 08:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein © NDR Foto: Lisa Kaltenbach

Krankenhäuser schlagen Alarm: Aktion am UKSH Kiel

Die Kliniken wollen auf finanzielle Probleme und Personalmangel aufmerksam machen. mehr

Videos