Stand: 26.05.2023 16:29 Uhr

Nachrichten aus Flensburg, Nordfriesland, Schleswig-Flensburg

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und Flensburg. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Flensburg vom 26. Mai 2023.

OVG bestätigt Baustopp für Bahnhofshotel in Flensburg

Das Oberverwaltungsgericht in Schleswig hat den Baustopp für das Flensburger Bahnhofshotel bestätigt. Aufgrund naturschutzrechtlicher Bedenken bestünden durchgreifende Zweifel daran, dass der Bebauungsplan rechtmäßig sei, hieß es am Freitag vom Gericht. Der gefasste Beschluss ist nicht anfechtbar. Die Investoren hatten vor gut einem Jahr die Flächen gerodet, nachdem die Polizei mit einem Großaufgebot Baumbesetzer gezwungen hatte, das Areal zu verlassen. | NDR Schleswig-Holstein 26.05.2023 16:30 Uhr

Hohes Bußgeld nach Gasthof-Abriss in List auf Sylt möglich

Für den nicht genehmigten Abriss des alten Gasthofs in List auf Sylt muss der Eigentümer voraussichtlich ein hohes Bußgeld zahlen. Dessen Höhe müsse sich daran orientieren, welcher wirtschaftliche Vorteil entstanden sei, teilte die Gemeinde mit. Das Justizministerium habe sich dieser Auffassung angeschlossen. Der illegale Abriss des Gasthofes galt vielen Syltern als Musterbeispiel für den Ausverkauf der Insel. Der Eigentümer plant dort den Bau neuer Wohnungen. Zunächst wollte der Kreis Nordfriesland den Abriss nur als Ordnungswidrigkeit mit der Höchstgrenze von 30.000 Euro ahnden. | NDR Schleswig-Holstein 26.05.2023 16:30 Uhr

Ostseefjord Schlei- Kampagne um Rücksichtnahme

Die Ostseefjord Schlei GmbH hat eine Kampagne für mehr Rücksichtnahme zwischen Urlaubern und Einheimischen angekündigt. Der Grund: Es mehrten sich etwa Beschwerden über rasende Radfahrer, nicht angeleinte Hunde oder auch Gäste, die in Arnis (Kreis Schleswig-Flensburg) oder auf dem Schleswiger Holm Rosen abpflücken. Die Kampagne soll nun auf kritische Punkte hinweisen: Unter anderem mit Postkarten, Bierdeckeln und Sattelbezügen. | NDR Schleswig-Holstein 26.05.2023 16:30 Uhr

Erneuerung der B199 zwischen Gelting und Kappeln geplant

Von September bis Dezember soll die B199, auch bekannt als Nordstraße, zwischen Hasselberg und Gundelsby (beide Kreis Schleswig-Flensburg) kurz vor Kappeln voraussichtlich voll gesperrt werden. Hintergrund ist, dass der Landesbetrieb für Straßenbau in den kommenden Jahren die gesamten 13 Kilometer von Gelting nach Kappeln (beide Kreis Schleswig-Flensburg) inklusive der Radwege sanieren will. Mit diesem Pilotabschnitt sollen erste Erfahrungen gesammelt werden, sagte eine Sprecherin, denn der Untergrund gilt dort als wenig tragfähig. Außerdem sollen die Straßenränder mit Schotter verstärkt werden. | NDR Schleswig-Holstein 26.05.2023 16:30 Uhr

Verdächtiger Brief an Habeck enthielt harmloses Pulver

Das in einem an Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) adressierten Umschlag gefundene Pulver in Flensburg war harmlos. Laut einer Polizeisprecherin hat eine Analyse ergeben, dass es aus Mineralien mit Silizium und Kalium bestand. Mitarbeiter der Kreisgeschäftsstelle von Bündnis 90/Die Grünen hatten den Umschlag nach einem Telefongespräch mit der Polizei am Mittwoch auf einer Polizeiwache abgegeben. Der Umschlag hatte zuvor bereits rund eine Woche lang im Briefkasten des Parteibüros gelegen. Er sei an Habeck adressiert gewesen, habe aber kein Schreiben enthalten, hieß es. | NDR Schleswig-Holstein 26.05.2023 13:00 Uhr

Freibad-Saison: Schleppender Start in SH

Fast alle Freibäder in Schleswig-Holstein haben inzwischen wieder geöffnet. So zum Beispiel die Bäder in Schwentinental (Kreis Plön), Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg), Kaltenkirchen (Kreis Segeberg), Bredstedt (Kreis Nordfriesland), Aukrug (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Auch das Freibad in Lübeck-Schlutup startet heute wieder in die Saison. Doch wegen des frischen Mai-Wetters und des kühlen Windes ist bislang der große Ansturm ausgeblieben. Die Wetteraussichten für das Wochenende und die kommende Woche geben jedoch Hoffnung: Es sind teilweise mehr als 20 Grad zu erwarten. Einige Freibäder haben ihre Preise leicht erhöht. | NDR Schleswig-Holstein 26.05.2023 12:00 Uhr

Hohes Bußgeld nach Gasthof-Abriss in List auf Sylt

Für den nicht genehmigten Abriss des alten Gasthofs in List auf Sylt muss der Eigentümer voraussichtlich ein hohes Bußgeld zahlen. Dessen Höhe müsse sich daran orientieren, welcher wirtschaftliche Vorteil entstanden sei, teilte die Gemeinde mit. Das Justizministerium habe sich dieser Auffassung angeschlossen. Der illegale Abriss des Gasthofes galt vielen Syltern als Musterbeispiel für den Ausverkauf der Insel. Der Eigentümer plant dort den Bau neuer Wohnungen. Zunächst wollte der Kreis Nordfriesland den Abriss nur als Ordnungswidrigkeit mit der Höchstgrenze von 30.000 Euro ahnden. | NDR Schleswig-Holstein 26.05.2023 12:00 Uhr

BMX-Park in Flensburg wird erweitert

In Flensburg beginnt am Freitag das Butcher Jam Festival mit vielen Athleten auf BMX-Rädern. Über das ganze Wochenende gibt es dazu ein Familienfest. Damit wird auch der neue Teil des Geländes eröffnet. Die Fläche wurde auf einen Hektar vergrößert und ist nun doppelt so groß wie zuvor: Zu dem BMX- und Skatepark sind nun ein Street-Basketballfeld, eine Calisthenics-Anlage und ein Pump-Track dazu gekommen. | NDR Schleswig-Holstein 26.05.2023 08:30 Uhr

Stadtwerke in Flensburg schalten Kohlekessel ab

Die Stadtwerke Flensburg schalten nach eigenen Angaben einen weiteren Kohlekessel ab. Von insgesamt fünf wurden zwei bereits im Jahr 2016 stillgelegt. Den jetzigen Kessel schalten die Stadtwerke laut eigenen Angaben bereits vier Wochen früher als bisher geplant ab. Zwei weitere Kessel bleiben zunächst im Betrieb - auch um die vor dem Kraftwerk gelagerte Kohle zu nutzen. Die Stadtwerke hatten diese nach Informationen von NDR Schleswig-Holstein im vergangenen Winter unter anderem aus Kolumbien beschafft, um die Versorgung während der Energiekrise abzusichern. In Kürze soll nun das zweite Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk in Betrieb gehen. | NDR Schleswig-Holstein 26.05.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Flensburg

Das Studio Flensburg liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Flensburg und dem Kreis Schleswig-Flensburg und dem nördlichen Nordfriesland.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Flensburg 16:30 Uhr

Die Reporter berichten von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 26.05.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Frauenbeine im Bett © Fotolia.de Foto: juniart

Social Media-Trend "Bed Rotting": Forscher aus SH ist skeptisch

In sozialen Medien wird die Flucht unter die Bettdecke gefeiert. Ein Schlafforscher vom UKSH sagt: Gesund ist das nicht. mehr

Videos