Stand: 27.07.2020 11:18 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Vion: Keine Werkverträge mehr in Schlachthöfen

Beim Fleischkonzern Vion, der auch den Schlachthof in Bad Bramstedt betreibt, soll es in Zukunft keine Werkverträge mehr geben. Wie das Unternehmen auf NDR-Anfrage mitteilte, werden in den Bereichen Schlachtung, Zerlegung und Fleischverarbeitung ab Anfang 2021 keine Mitarbeiter mehr über Werkverträge von Subunternehmern beschäftigt. Dabei halte sich der Schlachtbetrieb an die Rahmenbedingungen, die von der Politik aktuell vorbereitet würden, heißt es in einer Mitteilung. Im Mai waren insgesamt mehr als 130 Mitarbeiter des Schlachthofs und einige ihrer Angehörigen positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Bundesministerium arbeitet an Gesetz

Das Bundesarbeitsministerium arbeitet im Moment an einem Gesetz, das die Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie verbessern soll: Ab 2021 soll in Schlachthöfen kein Fremdpersonal mehr über Werkverträge eingesetzt werden dürfen. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) begrüßt die Absichtserklärung, erklärt Sprecher Marcel Mansouri. Dennoch zeigt er sich skeptisch. "Meine Befürchtung ist, dass man formaljuristisch versucht, sich so umzustellen, dass man die Bedingungen der Gesetze erfüllt aber Lücken sucht, um die Ausbeutung rechtskonform zu gestalten. Das ist etwas, das wollen wir nicht. Da werden wir wachsam sein", kündigte Mansouri an.

Auch der Fleischverarbeiter Tönnies, der unter anderem einen Standort in Kellinghusen im Kreis Steinburg betreibt, hatte vor einigen Tagen angekündigt alle Mitarbeiter bis Ende des Jahres direkt anstellen zu wollen.

Weitere Informationen

Verbot von Werkverträgen rechtlich schwierig

17.06.2020 05:00 Uhr

Bund und Land wollen die Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie verbessern, dafür sollen auch Werkverträge verboten werden. Doch es gibt Zweifel, ob das rechtlich möglich ist. mehr

Schlachthöfe: Forderung nach Konsequenzen

10.06.2020 18:00 Uhr

In der Politik wird der Ruf nach mehr Kontrollen in Schlachthöfen laut. Auch schärfere Gesetze sind im Gespräch. NDR Schleswig-Holstein hatte über teils rechtswidrige Arbeitsverträge berichtet. mehr

Schlachthof-Betreiber: Corona-Symptome nicht ignoriert

13.05.2020 17:00 Uhr

Nachdem etwa 130 Mitarbeiter eines Schlachthofs in Bad Bramstedt positiv auf Corona getestet wurden, äußert sich Betreiber Vion. Von Zwängen, trotz Corona-Symptomen weiter arbeiten zu müssen, wisse man nichts. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.07.2020 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

05:28
Schleswig-Holstein Magazin
02:24
Schleswig-Holstein Magazin
02:42
Schleswig-Holstein Magazin