Stand: 17.06.2020 21:46 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Günther: "Perspektive" für Großveranstaltungen

Bundeskanzlerin Angela Merkel erhält ein Plüschtier von Daniel Günther, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein. © dpa-Bildfunk Foto: Markus Schreiber
Sieht nach der von Kanzlerin Merkel und den Länderchefs getroffenen Vereinbarung eine "Perspektive" für Großveranstaltungen ab September: Ministerpräsident Daniel Günther (l.).

Schleswig-Holsteins Regierungschef Daniel Günther (CDU) begrüßt die von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den Ministerpräsidenten getroffene Vereinbarung für Großveranstaltungen in der Corona-Krise. Danach soll das bis Ende August geltende Verbot zwar bis mindestens Ende Oktober grundsätzlich verlängert werden. Jedoch sieht die Einigung auch Möglichkeiten für Ausnahmen vor. Man wolle zumindest Großveranstaltungen, bei denen Infektionsgeschehen nachvollzogen und Hygieneregeln eingehalten werden können, zulassen, so Günther.

Schleswig-Holstein berät über Umsetzung ab September

Damit habe man für Großveranstaltungen nun wieder "eine Perspektive" für die Zeit nach dem 31. August, so Günther. "Wir werden jetzt in Schleswig-Holstein beraten, wie wir das für die Zeit ab dem 1. September umsetzen werden." Das Verbot von Großveranstaltungen gilt laut Beschluss auch über den 31. August hinaus für solche Veranstaltungen, bei denen eine Kontaktverfolgung und die Einhaltung von Hygieneregeln nicht möglich ist.

Plan: Schulen und Kitas nach den Ferien im Regelbetrieb

Die Kanzlerin und die Länderchefs hatten sich am Mittwoch auch in weiteren Punkten auf ein gemeinsames Vorgehen in der Corona-Krise geeinigt. So will man weiter an den bisherigen Regeln zu Mindestabstand und Hygiene - wie beispielsweise dem Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in bestimmten öffentlichen Bereichen - festhalten. Schulen und Kitas sollen nach den Ferien möglichst zum Regelbetrieb zurückkehren, wenn das Infektionsgeschehen es zulässt.

Die Landesregierung Schleswig-Holsteins hatte bereits Ende Mai bekanntgegeben, ab dem 10. August wieder in den regulären Schulbetrieb gehen zu wollen, sofern die Infektionslage es erlaubt. Im Kitabereich soll es im nördlichsten Bundesland schon ab dem kommenden Montag (22.6.) wieder einen Regelbetrieb geben.

Weitere Informationen
Kinder und Eltern gemeinsam in der Elterninitiative Rockzipfel in Kiel. © NDR Foto: Anina Laura Pommerenke

Corona: So geht es mit Kitas und Schulen weiter

Schleswig-Holstein will die Kinderbetreuung und den Schulbetrieb schneller als geplant hochfahren. Unter anderem sollen alle Grundschüler schon am 8. Juni den Unterricht wieder regulär aufnehmen. mehr

Eine rote Schutzmaske liegt auf einem Schultisch. © picture alliance Foto: Marijan Murat

Corona-Regeln in SH: Das ist erlaubt, das ist verboten

Regelmäßig überarbeitet die Landesregierung die Regeln zum Umgang mit der Corona-Pandemie in der Landesverordnung. Hier geben wir einen Überblick. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Auswirkungen der Pandemie des Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein dauern an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.06.2020 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

In einer Turnhalle sitzen mehrere Menschen auf Stühlen vor einer Bühne. © NDR Foto: Constatin Gill

SSW: "Wir können auch Berlin"

Erstmals seit 60 Jahren will der Südschleswigsche Wählerverband wieder bei einer Bundestagswahl mitmachen. Die Mehrheit der Delegierten stimmte dafür - und blickt optimistisch nach Berlin. mehr

Die Lübecker Mannschaft jubelt. © imago images / Agentur 54 Grad Foto: Felix Koenig

Dritte Liga: Lübeck punktet zum Saisonauftakt

Der VfB Lübeck hat im ersten Spiel der Drittliga-Saison ein 1:1 gegen Mitaufsteiger 1. FC Saarbrücken geholt. Dabei gaben die Norddeutschen den Sieg aus der Hand. mehr

Ein Mann hält einen vollen Müllbeutel auf. © dpa-Bildfunk Foto: Benjamin Nolte

Coastal Cleanup: Putz-Aktionstag an der Küste

Der 19. September steht für den internationalen Coastal Cleanup Day, dem Küstenputztag. Viele Freiwillige haben den Müllsack in die Hand genommen - unter anderem auch Robert Habeck und Jan Philipp Albrecht. mehr

Das Sparkassen-Logo im Pflaster vor der Sparkasse Hohenwestedt © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Förde Sparkasse und Sparkasse Mittelholstein kündigen Fusion an

Eine Fusion der Sparkasse Mittelholstein und der Förde Sparkasse rückt näher. Die Aufsichtsgremien der beiden Häuser haben mitgeteilt, dass sie den Gesprächen zugestimmt haben. Ein Jobabbau sei nicht geplant. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein