Stand: 05.06.2020 15:38 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Corona-Studie: Nicht alle Erkrankten bilden Antikörper

Bilden Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, Antikörper oder nicht? In einer bundesweit einmaligen Studie dieser Art hat das Lübecker Gesundheitsamt genau das untersucht. Dabei kam heraus: Etwa 70 Prozent der Infizierten bildeten Antikörper. Die restlichen 30 Prozent nicht. Wenn Antikörper gebildet wurden, sagte das aber nichts über die Schwere der Erkrankung aus.

Wie lange hält die Immunität an?

Für Studie wurden bis heute 110 Proben von an Covid-19 erkrankten Lübeckern untersucht. Bei etwa 70 Prozent der Erkrankten gehen die Macher der Studie von einer Immunität aus. Wie lange diese aber anhält, ob Wochen, Monate oder sogar Jahre, das müssten nun weitere Untersuchungen zeigen, betont der Leiter des Lübecker Gesundheitsamtes Alexander Mischnik. Überrascht war Mischnik davon, dass fast jeder Dritte der Patienten keine Antikörper ausbildete, also auch nicht immun ist.

Dass 30 Prozent keine Antikörper gebildeten haben, kann mehrere Ursachen haben. Zum einen ist der Antikörper-Test, ein sogenannter Abstrich-Test, sehr sensibel und kann daher nicht immer eine 100-prozentige Aussage treffen. Zum anderen ist der Krankheitsverlauf aber auch unterschiedlich. "Dass jemand einen positiven Befund hat, der möglicherweise gar nicht lange anhält, ist nichts ungewöhnliches. Möglicherweise kommt es durch andere Abwehrmechanismen im Körper zu einer schnellen Abwehr der Infektion, so dass die Bildung von Antikörpern gar nicht ausgelöst wird", erklärt Mischnik.

Verlässlichkeit der Antikörper-Tests fraglich

Dennoch führt für Mischnik das Ergebnis zu der Frage, ob Antikörper-Tests, die eine Covid-19-Erkrankung feststellen sollen, überhaupt verlässlich sind. Das könne er noch nicht eindeutig beantworten, so Mischnik. Dafür seien weitere Studien - auch aus anderen Regionen Deutschlands - nötig. Weitere Untersuchungen sollen dann zeigen, wie lange sich die Antikörper halten, und ob die bisher negativ getesteten Personen, doch noch in der Zwischenzeit Antikörper gebildet haben.

Weitere Informationen

Corona: Studie untersucht Virus-Ausbreitung in Lübeck

Mit einer Studie wollen Forscher herausfinden, wie sich die Lockerungen der Corona-Maßnahmen auf das Infektionsgeschehen in Lübeck auswirken. Interessierte können sich für eine Teilnahme bewerben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.06.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:07
Schleswig-Holstein Magazin
03:20
Schleswig-Holstein Magazin
02:50
Schleswig-Holstein Magazin