Stand: 10.06.2020 15:54 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Corona: SPD kritisiert Test-Strategie der Landesregierung

Die SPD kritisiert die Corona-Test-Pläne von Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) als unzureichend. Stichprobenartig sollen laut Garg in Kitas, Schulen, Pflegeheimen und in der Tourismusbranche Menschen auf das Coronavirus untersucht werden. Das verkündete der Minister am Dienstag. Die SPD fordert derweil eine durchgängige Testung in allen Sozialberufen, die mit Menschen zu tun haben, so die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Birte Pauls.

SPD fordert Tests einmal im Monat

Die Testung sei ein Ausdruck der Wertschätzung und ein Beitrag zum Gesundheitsschutz, so Pauls weiter. Die SPD werde nächste Woche in den Landtag einen Antrag einbringen, mit der Aufforderung an die Landesregierung, die Test-Kapazitäten in Schleswig-Holstein auszubauen und die Corona-Tests auszuweiten. Geht es nach den Sozialdemokraten, sollte das Personal in stationären Pflegeeinrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten, in Kliniken und ambulanter Gesundheitsversorgung sowie von Rettungsdiensten mindestens einmal im Monat getestet werden. Zudem sollten Testmöglichkeiten auch für Beschäftigte in Kitas und Schulen zur Verfügung stehen. Pauls betonte, dass es nach der Statistik des Robert Koch-Instituts in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern überproportional viele Corona-Fälle gebe. Die Kosten der etwa 60 bis 80 Euro teuren Tests sollten Arbeitgeber, Krankenkassen und der Staat tragen.

Land plant Querschnittsstudie für Tourismus

Die Landesregierung hatte in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie am Dienstag eine Test-Strategie für Schleswig-Holstein beschlossen. Getestet werden soll unter anderem an Schulen, in Kitas und in Pflegeheimen. Außerdem ist eine Querschnittsstudie für den Tourismussektor geplant - am Beispiel der Lübecker Bucht.

Weitere Informationen
Gesundheitsminister Heiner Garg spricht während einer Pressekonferenz.

Corona: Test-Strategie in Schleswig-Holstein

Die Landesregierung will in der Corona-Pandemie in vielen Einrichtungen strategisch testen lassen - an Schulen, Kitas und in Pflegeheimen. Im Tourismus ist eine Querschnittsstudie geplant. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Auswirkungen der Pandemie des Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein dauern an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.06.2020 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Auf einer kleinen Fahne ist das Logo des Südschleswigscher Wählerverband abgebildet. © dpa-Bildfunk

SSW-Parteitag in Flensburg: Bundestag ja oder nein?

Der SSW will heute auf einem Landesparteitag in Flensburg entscheiden, ob die Partei bei der nächsten Bundestagswahl antritt. Dazu liegt ein Antrag des Parteivorstands vor. mehr

Eine Müllsammel-Aktion zum Coastal Cleanup Day am Eckernförder Strand. © NDR Foto: Kevin Bieler

"Coastal Cleanup": Großreinemachen an der Küste

Heute wollen Schleswig-Holsteiner wieder die Küsten im Rahmen des internationalen Küstenputztags säubern. Der 19. September steht für den internationalen "Coastal Cleanup Day". mehr

Das Sparkassen-Logo im Pflaster vor der Sparkasse Hohenwestedt © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

Förde Sparkasse und Sparkasse Mittelholstein kündigen Fusion an

Eine Fusion der Sparkasse Mittelholstein und der Förde Sparkasse rückt näher. Die Aufsichtsgremien der beiden Häuser haben mitgeteilt, dass sie den Gesprächen zugestimmt haben. Ein Jobabbau sei nicht geplant. mehr

Reiterhof in Quickborn © NDR Foto: Doreen Pelz

Haftbefehl erlassen nach Tod auf Reiterhof in Quickborn

Zehn Wochen nach dem tödlichen Schuss auf einen Reiterhofbesitzer in Quickborn ist der mutmaßliche Täter gefasst worden. Er wurde in Hamburg festgenommen. Ein Richter erließ Haftbefehl. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein