Stand: 24.04.2020 19:42 Uhr

Corona: Masken für Schleswig-Holstein

Was sich in dieser Halle an einem geheimen Ort irgendwo in Schleswig-Holstein stapelt, ist wertvolle Ware. Gerade ist eine Lieferung mit etwa 200.000 FFP2-Schutzmasken eingetroffen. Mittendrin: Adrian Schütte. Er muss abgleichen, was die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) bestellt hat und was tatsächlich angeliefert wurde. Der 25-Jährige ist Leiter des Verteilzentrums, das die KBV extra für die zentrale Verteilung an die Arztpraxen im Land eingerichtet hat. Kein leichter Job für ihn und sein Team eines Logistik-Unternehmens, das aus etwa 20 Mitarbeitern besteht. Jeder Karton muss kontrolliert werden, um festzustellen, wie viele Masken drin sind: "Dadurch, dass es momentan alles sehr chaotisch ist, stimmen die Zahlen, die auf dem Zettel stehen in der Regel nicht", sagt Schütte.

Standort der Halle: Streng geheim

Adrian Schütte steht in einem Lager und telefoniert. © NDR
Adrian Schütte leitet das Verteilzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung.

Alle Pakete müssen ausgepackt, sortiert und wieder neu verpackt werden, damit genau das bei den Arztpraxen im Land ankommt, was sie an Schutzausrüstung benötigen. Denn FFP2-Masken sind auf dem freien Markt kaum noch zu bekommen. Sie werden vom Robert Koch-Institut für den Kontakt mit Covid-19-Patienten empfohlen. Eigentlich kosten sie etwa 50 Cent pro Stück, inzwischen liegen die Preise im Internet aber bei bis zu 15 Euro. Adrian Schütte kann dazu nur den Kopf schütteln: "Das ist utopisch. Und deswegen ist das alles geheim, damit hier nicht ganz viele Leute vor der Tür stehen und sich Masken nehmen oder haben wollen."

Die ersten Pakete gehen in den Süden

5.700 Arztpraxen in ganz Schleswig-Holstein müssen reibungslos mit den Atemschutz-Masken mit Filter versorgt werden. Auch um weitere wichtige Schutzartikel wie Handschuhe, Schutzanzüge und Brillen kümmert sich das Verteilzentrum. Dabei gibt es verschiedene Kategorien von Arztpraxen, die, je nach Bedarf, eine unterschiedliche Anzahl von Artikeln bekommen, erklärt Adrian Schütte.

Lisa Schusstzik sitzt an einem Schreibtisch. © NDR
Lisa Schusstzik plant die Touren der Transporter mit Hilfe einer Software.

Sind die Pakete neu sortiert und gepackt, werden sie im ganzen Land verteilt. Dabei werden die Kreise im Süden von Schleswig-Holstein als Erstes beliefert. Dort gibt es die höchste Dichte an Arztpraxen. Die Touren zu planen, ist die Aufgabe von Lisa Schusstzik. Dabei hilft ihr eine Software: "Das Ziel ist, möglichst viele Kartons zu verteilen mit möglichst wenig Stellen an denen der Fahrer anhalten muss," erklärt sie.

Am späten Nachmittag haben es Adrian Schütte und sein Team es geschafft: Alle Artikel sind neu verpackt und bereit, ausgeliefert zu werden.

Weitere Informationen
In einem Supermarkt sind Verkäuferin und Kundin mit einer Mundschutzmaske bekleidet. © dpa-Bildfunk Foto: Tobias Hase

Corona: Maskenpflicht in SH - Diese Ausnahmen gibt es

Ab dem 29. April gilt in Schleswig-Holstein die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Das Kabinett hat die angekündigte Verordnung nun beschlossen. Aber es gibt Ausnahmen. mehr

Eine Maske liegt auf einem Holzuntergrund. © David-W- / photocase.de Foto: David-W- / photocase.de

Land stockt Masken-Reserve für Kliniken auf

In Schleswig-Holstein gibt es immer mehr Masken für den medizinischen Bereich. Zusätzlich sollen nun die Anreize für heimische Unternehmen erhöht werden, Schutzausrüstung zu produzieren. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 24.04.2020 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Historische Aufnahme eines Fliegers, der vom Flugplatz Uetersen-Heist startet. © Lehrsammlung Marseille-Kaserne

Zeitreise: Als Uetersen die "Wiege der Luftwaffe" verlor

Einst war Uetersen wichtigster Standort der Luftwaffen-Pilotenausbildung, heute starten hier nur noch zivile Flugzeuge. mehr

Das Verwaltungsgebäude des Kreises Pinneberg steht in Elmshorn. © NDR Foto: Sabine Alsleben

Corona: Kreis Pinneberg überschreitet kritische Schwelle

Es ist der erste Kreis im Land, der 50 Infizierte pro 100.000 Einwohner meldet. Auch der Kreis Herzogtum Lauenburg hat eine kritische Schwelle überschritten. mehr

Kiels Fin Bartels liegt enttäuscht auf dem Boden. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter/dpa

1:3 gegen Fürth - Kieler "Störche" klar unterlegen

Am fünften Spieltag der Zweiten Liga hat Holstein Kiel nach enttäuschender Leistung seine erste Niederlage kassiert. mehr

Ralf Brendle zeigt Kindergartenkindern etwas auf einem Laptop. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Digitalisierung: Lübeck wird zur "Smart City"

Der Verein Energie Cluster Digitales Lübeck will Lübeck zur "Smart City" ausbauen. Dafür gab es jetzt Geld vom Bund. mehr

Videos