Die medizinische Assistenz Frau S. Mecke hält den Impfstoff und eine Spritze in der Hand.  Foto: Maja Bahtijarevic

Gesundheitsministerium aktualisiert Impfplan für SH

Stand: 11.02.2021 17:15 Uhr

Weiterer Impfstoff zugelassen, Lieferungen angekündigt: Die neuen Entwicklungen wirken sich auf den Impfplan in Schleswig-Holstein aus.

Das schleswig-holsteinische Gesundheitsministerium hat am Donnerstag informiert, dass die Impfstrategie ausgeweitet werden kann. Unter anderem werden weitere Impfzentren hochgefahren: Während seit Dezember die ersten 15 in Betrieb gegangen waren, sollen zum 1. März die restlichen 13 Standorte starten. Dann wären insgesamt 28 Einrichtungen im Dienst mit zunächst 70 Prozent Auslastung.

In Kiel werde es demnach vorerst kein weiteres Impfzentrum geben. Das Gesundheitsministerium hat nach eigenen Angaben mit der Stadt vereinbart, dass zuerst die Kapazitäten am Schwedenkai ausgeschöpft werden sollen.

Videos
Eine Bild-Collage zum Thema Corona-Impfstoff in Schleswig-Holstein. © picture alliance/dpa / NDR Foto: picture alliance/dpa | Frank Molter / NDR
6 Min

Corona-Pandemie: Welche Impfstoffe gibt es?

Mit Hochdruck wird an Impfstoffen gegen das Coronavirus geforscht. Ulrike Drevenstedt erklärt, wie der aktuelle Stand bei der Entwicklung ist. 6 Min

Serum von AstraZeneca wird verimpft

Den Informationen nach wird das Anmeldesystem der Impfzentren angepasst. Das hat unter anderem mit der kurzfristigen Verwendung des kürzlich zugelassenen Impfstoffs zu tun - AstraZeneca. Durch die Umstellung soll gewährleistet sein, dass pro Impfpatient beide Impfdosen gesichert sind, die er erhalten muss.

Parallel wird ab kommenden Montag vor allem medizinisches und pflegerisches Personal in den Impfzentren mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpft. Krankenhäuser in Schleswig-Holstein bekommen schon jetzt auch AstraZeneca-Dosen, um das Personal zu impfen.

Impftermine werden wieder vergeben

Weiter kündigt das Gesundheitsministerium an, dass ab der achten Kalenderwoche - also ab 25. Februar - Impftermine wieder online auf www.impfen-sh.de und über die Hotline (0800) 455 65 50 vergeben werden. Wegen des Lieferengpasses hatte es eine Zeitlang keine neuen Impftemine gegeben, lediglich die Zweitimpfungen wurden gesetzt. Ob die Impfvorgänge in nächster Zeit so wiederaufgenommen werden können wie jetzt geplant, sei unterm Strich aber abhängig von der tatsächlich gelieferten Impfserum-Menge: Das Gesundheitsministerium weist darauf hin, dass vergangene Lieferprognosen wiederholt kurzfristig korrigiert worden seien.

Für Personen ab 80 Jahren bleibt es dabei, dass sie angeschrieben werden und sich über eine gesonderte Telefonnummer persönliche Impftermine vereinbaren können. Aus der Gruppe der Über-80-Jährigen sind den Angaben nach 72.348 angeschrieben worden - rund 15.500 davon haben schon Termine vereinbart.

Impfungen gegen das Coronavirus

Seit dem 27. Dezember 2020 werden Menschen in Schleswig-Holstein gegen das Coronavirus geimpft. Die Impfquote zeigt an, wie viel Prozent der Bevölkerung bereits die erste von derzeit zwei nötigen Impfungen erhalten hat.

 

Weitere Informationen
Forscher in weißen Kitteln klettern einen Berg hoch, auf dessen Spitze eine Spritze steht.

Das Wichtigste zu Corona-Impfstoffen

Wer forscht zu Corona-Impfstoffen? Wie funktionieren sie? Wer bekommt sie zuerst? Wer finanziert die Forschung, wer profitiert? mehr

Eine Kanüle steckt in einem Fläschchen mit Impfstoff. © Colourbox Foto: Proxima Studio

Weniger Impfstoff: SH vergibt weiter keine neuen Termine

Stattdessen sollen jetzt vor allem die Zweit-Impfungen durchgeführt werden. Die vereinbarten Termine dafür finden statt. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.02.2021 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Kiels Janni Serra, Torschütze Alexander Muehling, Jonas Meffert, Jae-Sung Lee und Joshua Mees (v.l) bejubeln einen Treffer. © WITTERS Foto: LeonieHorky

Holstein Kiel mit Fortune zum Heimsieg gegen Erzgebirge Aue

Die "Störche" haben sich am Sonnabend in der Zweiten Liga mit 1:0 gegen die Sachsen durchgesetzt. Kiel ist nun Zweiter. mehr

Videos