Stand: 20.05.2020 15:04 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Aus Protest: Chips in Timmendorfer Strand für 8 Euro

Im Restaurant "Wolkenlos" gibt es ab sofort nicht mehr Chips zu Aperol - sondern Aperol zu Chips.

Gäste dürften beim Blick in die Speisekarte des "Café Wolkenlos" in Timmendorfer Strand (Kreis Ostholstein) staunen: Eine kleine Tüte Chips kostet stolze 8,50 Euro, dafür gibt es gratis einen Aperol Spritz dazu. Für eine Packung Erdnüsse zahlen Gäste gleich 26,50 Euro - inklusive einer Flasche Wein extra. Der Hintergrund dieser ungewöhnlichen Preisgestaltung ist eine Protestaktion. Die Bundesregierung hatte beschlossen, die Mehrwertsteuer für Speisen für ein Jahr von 19 auf 7 Prozent zu senken. Damit soll den Corona-gebeutelten Restaurants geholfen werden. Für Getränke gilt das aber nicht - und das macht viele Cafés und Restaurants sauer.

"Bei uns gibt's den Kaffee zum Keks"

Erdnüsse in einer Glasschale

Protestaktion im "Café Wolkenlos" in Timmendorfer Strand

NDR 1 Welle Nord - Nachrichten für Schleswig-Holstein -

Die Preise für Erdnüsse und Chip: astronomisch. Die Getränke: gibt es dazu. Mit diesem Preismodell wirbt das "Café Wolkenlos" in Timmendorfer Strand für eine Senkung der Mehrwertsteuer für Getränke.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Café Wolkenlos"-Geschäftsführer Christian Kermel hält die Senkung der Mehrwertsteuer zwar für den richtigen Schritt, sagt aber auch: "Viele Bars verkaufen gar keine Speisen. Die Senkung muss auch für Getränke gelten, um mehr zu helfen." Die meisten Gäste würden anfangs über die Preise staunen, aber die Aktion dann gut finden, sagt Kermel. "Normalerweise bekommen die Gäste einen Keks zum Kaffee, nun gibt es eben den Kaffee zum Keks", sagt der Gastronom. Offiziell tritt die Mehrwertsteuersenkung erst am 1. Juli in Kraft und gilt dann ein Jahr.

Dehoga fordert dauerhafte Mehrwertsteuersenkung

Der Hauptgeschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) Schleswig-Holstein, Stefan Scholtis, sagte, es gehe dabei um eine jahrelange Forderung des Verbands. "Das ist sicher mal eine originelle Aktion, um Aufmerksamkeit für diese Forderung zu erreichen." Die Dehoga verlangt grundsätzlich 7 Prozent Mehrwertsteuer auf Speisen und Getränke - und nicht nur für ein Jahr.

Weitere Informationen

Restaurants in SH öffnen: Speisen mit Distanz

Niemanns Gasthof in Reinbek hat die Lockerungen genutzt und am Montag sein Restaurant wieder aufgemacht. Für Gäste und Personal sind die neuen Regeln aber noch gewöhnungsbedürftig. mehr

Neue Corona-Regeln: Das ist erlaubt, das ist verboten

Die Landesregierung hat die Coronavirus-Maßnahmen angepasst. Seit dem 18. Mai gilt die aktualisierte Landesverordnung - unter anderem darf die Gastronomie wieder öffnen. Wir geben einen Überblick. mehr

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein steigt weiter an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.05.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:06
Schleswig-Holstein Magazin
03:02
Schleswig-Holstein Magazin

Kindergärten fordern Normalbetrieb

Schleswig-Holstein Magazin
03:08
Schleswig-Holstein Magazin