Was geht in Menschen vor, die Angst vorm Impfen haben?

Stand: 18.03.2021 09:42 Uhr

Angst ist ein sehr mächtiges Gefühl und steuert unsere Entscheidungen. Vor dem Hintergrund der Corona-Impfung hat NDR Schleswig-Holstein darüber mit einem Psychiater gesprochen.

Jeder Mensch hat eine andere Sicht auf die Welt. Wenn es um die Corona-Impfung geht, empfinden die einen Erleichterung, die anderen Skepsis. Dem jüngsten Report des Robert Koch-Instituts (RKI) zur Impfbereitschaft zufolge haben sich 66,8 Prozent der Befragten dafür ausgesprochen, sich "auf jeden Fall impfen" zu lassen. 3,9 Prozent der Befragten gaben an, sich "auf keinen Fall impfen" zu lassen. Der AstraZeneca-Impfstopp kürzlich hat sicherlich dazu beigetragen, dass die Bedenken größer geworden sind. Bei manchen Menschen dominiert gewiss sogar ein Gefühl von Angst.

Angst dient der Einschätzung von Gefahren

Mit dem Gefühl Angst befasst sich Arno Deister häufig in seinem beruflichen Alltag. Es ist Psychiater, Psychotherapeut, Psychosomatiker und Neurologe. Aktuell ist er Chefarzt des Zentrums für Psychosoziale Medizin des Klinikums Itzehoe und lehrt an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. "Angst ist das spannendste Gefühl des Menschen, das es gibt. Es ist so komplex, wie kaum ein anderes Gefühl", sagt Professor Deister. Vor allem hinsichtlich der Funktion: "Angst ist zunächst einmal etwas, das uns schützt", so der Mediziner. Evolutionär betrachtet habe das Gefühl immer als Regulativ zur Gefahreneinschätzung gedient, erläutert er. Auch in der aktuellen Situation hinsichtlich einer Impfentscheidung erfülle das Gefühl genau diese Funktion.

Zu viel Angst kann blockieren

Angst kann aber auch zum Problem werden und die Sicht auf die Dinge trüben: "Angst ist immer dann zu viel, wenn sie uns nicht mehr schützt. [...] Angst kann uns zum Beispiel blockieren", sagt Professor Deister. Oder Gefahren falsch wahrnehmen lassen. Als Beispiel nennt er eine Prüfungssituation: "Wenn ich gar keine Angst vor dieser Prüfung habe, dann lerne ich gar nicht. Dann falle ich durch. Wenn ich zu große Angst habe vor der Prüfung, bin ich völlig blockiert und falle auch durch." Die Herausforderung ist die richtige Dosis.

VIDEO: Deister: "Angst ist das spannendste Gefühl des Menschen" (20 Min)

Wie besiegt man Angst?

Das Empfinden von Angst ist Deister zufolge sehr unterschiedlich - abhängig von vielen Faktoren wie der eigenen Persönlichkeit und dem individuellen Erfahrungsschatz. Angst kann einem entgleiten. Angst lässt sich aber auch kontrollieren und überwinden. Zunächst sollte man die Angst laut Deister ins Bewusstsein rücken. "Ich mache mir bewusst, dass ich Angst habe und dass ich Angst haben darf. Und dass es ganz normal ist, Angst zu haben", erklärt der Psychiater. Der Gedanke, dass auch andere Menschen Angst haben, helfe zusätzlich, da man so nicht das Gefühl habe, allein damit zu sein. Am wichtigsten sei aber das Einholen von Informationen, denn das gibt Sicherheit. Auf Basis von Wissen lasse sich dann auch eine vernünftige Impfentscheidung treffen.

Weitere Informationen
Ein Fläschchen mit Corona-Impfstoff. © Colourbox

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Impfung

Wer? Wann? Wie? Wo? Womit? NDR.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Impfung gegen das Coronavirus. mehr

Eine Kanüle steckt in einem Fläschchen mit Impfstoff. © Colourbox Foto: Proxima Studio

Die große Desinformation? Impf-Themen in den sozialen Medien

Impfbereitschaft - darauf kommt es künftig besonders an. Die Meinung dazu wird auch in den sozialen Medien geformt. Allerdings mit allerlei Falschnachrichten. mehr

Nahaufnahme einer Impfspritze © photocase Foto: willma...

Pflege: Impfskeptiker mit Informationen überzeugen

Pflegeheime und Kliniken sehen inzwischen eine steigende Impfbereitschaft bei ihren Mitarbeitern. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 18.03.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Leuchtturm List Ost auf dem Ellenbogen © imago/imagebroker

Urlaub auf Sylt ab 1. Mai wieder möglich

Die Gemeinde Sylt war das letzte Puzzlestück, das für die touristische Modellregion noch fehlte. Doch es gibt weiter Bedenken. mehr

Videos