Travemünde: Kunst aus Sand bis Oktober

Stand: 24.06.2021 05:00 Uhr

Sand ist neben Luft und Wasser die meistgenutzte Ressource der Erde. In Travemünde liegen in einer Halle 200 Lkw-Ladungen davon. Aber nicht einfach so. Sie wurden von Europas besten Sandkünstlern bearbeitet.

Alles beginnt mit einem Haufen gepresstem Sand. Die Niederländerin Marieke van der Meer hat nur einen Tag Zeit, um daraus Kunst zu machen. "Ich liebe Menschen, Figuren und Tiere zu machen und mein größtes Ziel ist, Leben in Skulptur zu machen", sagt die Sandkünstlerin. Die Skulptur an der Travemünder Promenade soll neugierig machen auf eine Ausstellung einige Hundert Meter weiter. Dort gibt es 60 Figuren von 25 Künstlerinnen und Künstlern aus elf Ländern.

Künstler froh über Ausstellung

Auch die Sandkünstler haben unter der Corona-Pandemie gelitten. Die meisten Auftragsarbeiten brachen weg. Marieke van der Meer war vor Corona 80 Prozent des Jahres unterwegs - weltweit von China bis Rügen. Die Ausstellung im vergangenen Jahr konnte nur verkürzt stattfinden. Jetzt gibt es wieder das lange Programm: In Travemünde sind die Skulpturen bis Oktober zu sehen.

Weitere Informationen
Blick von der Trave auf die Altstadtpromenade von Travemünde. © picture alliance Foto: Andreas Franke

Travemünde: Langer Strand und dicke Pötte an der Ostsee

Das bekannte Seebad hat eine hübsche Altstadt, den größten Fährhafen an der Ostsee und das höchste Leuchtfeuer Europas. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 23.06.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zahlreiche Demonstranten haben ihre Zelte in einem Camp im Bürgerpark aufgeschlagen.  Foto: Oliver Kring

Rund 2.000 Klimaschützer wollen gegen LNG-Terminal protestieren

Das Bündnis "Ende Gelände" hat zu der Demo in Brunsbüttel aufgerufen. Mehrere Initiativen und Bürgerbewegungen sind ebenfalls dabei. mehr

Videos