Timmendorfer Strand: Bürgermeister Wagner abgewählt

Stand: 22.11.2020 19:54 Uhr

Muss der Bürgermeister von Timmendorfer Strand, Robert Wagner, gehen oder darf er bleiben? Darüber haben am Sonntag die Bürger in Timmendorfer Strand abgestimmt.

Das vorläufige Endergebnis ist deutlich ausgefallen: Die Bürgerinnen und Bürger haben sich mit 59,6 Prozent gegen Robert Wagner entschieden. Das sind 2.346 Stimmen. Demnach ist der Bürgermeister abgewählt. Und das heißt: In Timmendorfer Strand muss jetzt innerhalb von sechs Monaten ein neuer Bürgermeister gewählt werden.

Starke Kritik am Verwaltungschef

"Von oben herab", "selbstverliebt", "beratungsresistent" lautete die scharfe Kritik am Verwaltungschef. Das Abwahlverfahren hatte eine Initiative auf den Weg gebracht, die Robert Wagner für "nicht tragbar" hielt. Er hatte in der Vergangenheit für Unmut bei Bürgern und Kommunalpolitikern gesorgt - zum Beispiel, als er einen Bau an der Strandpromenade ohne Absprache mit der Politik "durchgewinkt" hatte. Ende des vergangenen Jahres gab es Zweifel an Wagners Transparenz, als Asbest in einer Grund- und Gemeinschaftsschule entdeckt wurde. SPD, Grüne, FDP und Wählergemeinschaft in Timmendorfer Strand werfen Wagner außerdem vor, durch seinen rüden Führungsstil viele Rathaus-Mitarbeiter zur Kündigung bewegt zu haben.

Wagner zeigt Reue - und widerspricht den Vorwürfen

Wagner selbst betonte, er habe aus seinen Fehlern gelernt. Gegen die Vorwürfe wehrt er sich: Etliche Geschehnisse seien falsch wiedergegeben worden, so Wagner. Die Art des Umgangs mit ihm sei befremdlich und teils menschenunwürdig.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.11.2020 | 19:50 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Arzt impft eine Patientin gegen Grippe. © picture alliance Foto: Zacharie Scheurer

Impfzentren in SH: So sehen die Pläne aus

28 Impfzentren wollen Land und Kommunen aufbauen. Dafür werden Gebäude hergerichtet und Personal rekrutiert. mehr

Freilandgänse stehen auf einer Wiese auf dem Geflügelhof Hachmann bevor sie später in einen Folienstall begleitet werden. © picture alliance/Christian Charisius/dpa Foto: Christian Charisius

Vogelgrippe auf Gänsefarm in Dithmarschen

Die 659 Tiere des Betriebs in Dithmarschen wurden gemäß der Geflügelpest-Verordnung getötet. mehr

Menschen in einer Gruppe stehen im Gegenlicht auf einer erhöhten Rasenfläche. © imago-images Foto: photothek

Corona: SH will private Kontakte nicht noch weiter beschränken

Die Landesregierung geht einen Sonderweg: Sie will bei Treffen von maximal zehn Personen bleiben. mehr

Ein Royal flush Poker-Blatt liegt auf grünem Hintergrund. © imago images / Panthermedia Foto: imago images / Panthermedia

Lübeck: Illegale Pokerrunde auf frischer Tat ertappt

Acht Personen haben an einem Pokertisch in einem Bürogebäude gespielt. 20.000 Euro wurden sichergestellt. mehr

Videos