Stand: 30.12.2019 17:19 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Schönböken: Ein Toter bei Wohnungsbrand

Bei einem Wohnungsbrand in Schönböken im Kreis Plön ist am frühen Montagmorgen ein Mensch ums Leben gekommen. Das Feuer war in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Als die Rettungskräfte ankamen, schlugen bereits Flammen durch das Dach einer brennenden Wohnung. Die Feuerwehr konnte noch verhindern, dass sich die Flammen weiter in dem Haus ausbreiten. Aber einen 69 Jahre alten Mann konnten die Helfer nur noch leblos aus der brennenden Wohnung holen, sagte Gerhard Bock, der Sprecher des Kreisfeuerwehrverbands Plön.

Eine andere Wohnung ist zum Teil schwer beschädigt worden, beide sind unbewohnbar. Weitere Verletzte gab es nach Angaben der Feuerwehr nicht. 90 Feuerwehrleute aus sechs Wehren waren im Einsatz. Ermittler der Kriminalpolizei untersuchen jetzt, warum das Feuer ausgebrochen ist.

Hintergrund

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

20 Bilder

Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.12.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:21
Schleswig-Holstein Magazin
02:55
Schleswig-Holstein Magazin
02:21
Schleswig-Holstein Magazin