Windrad und Photovoltaik-Anlage auf der Insel Pellworm. © dpa Foto: Sönke Mohl

Schleswig-Holstein setzt voll auf erneuerbare Energien

Stand: 30.10.2020 13:24 Uhr

Schleswig-Holsteins Regierungskoalition will den Klimaschutz stärker vorantreiben und ihn als Standard per Gesetz festschreiben. Mehr Photovoltaikanlagen und mehr erneuerbare Energien im Wärmebereich gehören zu den Zielen.

In Sachen Klimaschutz will das Land Schleswig-Holstein Vorreiter sein. Bis zum Herbst 2021 soll das "Erneuerbare Energien-Gesetz" überarbeitet und dann beschlossen werden. Um die Treibhausgasemissionen im Land zu senken, will Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) unter anderem dafür sorgen, dass neu errichtete Parkplätze mit mehr als 100 Stellplätzen standardmäßig ein Dach mit Photovoltaikanlage bekommen. Auch wenn bei Nicht-Wohngebäuden das Dach neu gebaut oder renoviert wird, sollen Solaranlagen Standard werden. "Wir erreichen damit etwa knapp die Hälfte von dem Gesamtpotential auf den Dächern Schleswig-Holsteins."

Photovoltaik auf Gebäuden: Derzeit 1,1 Gigawatt installiert

Bei Wohnhäusern soll es zusätzliche Anreize für Photovoltaik geben. Studien zufolge gibt es laut Landesregierung ein Potenzial auf Gebäuden im Land von 7 bis 9 Gigawatt - derzeit sind nur 1,1 Gigawatt installiert.

Heizen mit grünem Strom

Die andere Stellschraube ist die Wärmewende: Geheizt werden soll mit grünem Strom. Wärmepumpen und Thermieanlagen seien heute schon die bessere Alternative zur Ölheizung, sagte der Minister. "Um im Wärmesektor tatsächlich Fortschritte zu erzielen, sollen vor allem größere Kommunen zur Erstellung eines kommunalen Wärmeplans verpflichtet werden. Dafür werden wir oder haben wir auch bereits zusätzliche Gelder bereitgestellt."

Viele neue Windanlagen

Albrecht fordert, dass Klimaschutz zum Standard werden soll. Auch beim Thema Windenergie gibt es Bewegung. Nach Angaben des Landes wurden mittlerweile - nach jahrelanger Stagnation - in diesem Jahr etwa 100 neue Windanlagen genehmigt. "Damit sind wir absoluter Vorreiter im Bundeskonzert."

Die Klimaschutzziele des Landes, wie die Reduzierung der Treibhausgasemissionen um 55 Prozent, sollen bis 2030 ambitioniert verfolgt und bei entsprechenden Änderungen auf EU- und Bundesebene dynamisch nach oben angepasst werden, wie der Minister erklärte. Albrecht hätte die Gesamt-Klimaziele des Landes gern noch erhöht. Seinen Koalitionspartnern hat er das aber nicht vorgeschlagen, denn den Rahmen gibt der Bund vor.

Weitere Informationen
Photovoltaik-Module auf einer großen Fläche auf dem ehemaligen Militärflugplatz Eggebek © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Boom von Solarparks in Schleswig-Holstein

Solarmodule sind günstig geworden. Dadurch rechnen sich inzwischen erste Anlagen auf Freiflächen in SH sogar ohne Förderung. mehr

Drei Windräder stehen unter leicht bewölktem Himmel. © NDR Foto: Julius Matuschik

Windenergie-Ausbau: Verfahren geht in neue Runde

Seit Jahren stagniert der Windkraftausbau in Schleswig-Holstein, weil es bisher keine Einigung darüber gibt, wo die Anlagen künftig stehen dürfen. Jetzt gibt es neue Pläne und eine neue Anhörung. mehr

Ein Container, in dem Stromleitungen miteinander verbunden sind, steht in einer Grube. © Schleswig-Holstein Magazin

Ostküstenleitung: Neue Trassenplanung sorgt für Frust

Netzbetreiber Tennet stellt neue Pläne für den Verlauf der geplanten Ostküstenleitung vor. Die Planänderungen sorgen in manchen Gemeinden für Frust - vor allem in Haffkrug. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.10.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Gebäude eines Impfzentrums. © NDR

Corona-Impfzentrum: Erster Testlauf in Husum

Es ist eins von künftig 29 Impfzentren im Land. Am Donnerstag testeten Freiwillige eine "Impfstraße". mehr

Die Briefmarke zeigt Willy Brandt kniend in Warschau. © Pressestelle Lübeck

Großes Interesse an neuer Willy Brandt-Briefmarke in Lübeck

In der Hansestadt ist heute eine Briefmarke zum Kniefall Willy Brandts erschienen. Das Interesse am Postschalter war groß. mehr

Ein Blick von außen auf das Landgericht Itzehoe.  Foto: Bodo Marks

Totschlag in Kleingarten: Rentner muss acht Jahre in Haft

Die Schwurgerichtskammer sah es als erwiesen an, dass der 74 Jahre alte Rentner einen 38-Jährigen mit Messerstichen getötet hat. mehr

Seniorin liegt im Krankenhaus am Tropf © fotolia Foto: bilderstoeckchen

Corona-Ausbrüche in Pflegeheimen in Kiel und Lauenburg

Sowohl Bewohner als auch Mitarbeiter sind in beiden Heimen positiv getestet worden. Die Gesamtzahl der Betroffenen liegt bei 53. mehr

Videos