Stand: 18.01.2020 11:15 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

180 Heuballen bei Mildstedt abgebrannt

Auf einem Feld bei Mildstedt (Kreis Nordfriesland) haben in der Nacht zum Sonnabend 180 Heuballen gebrannt. Vermutlich handele es sich um Brandstiftung, sagte ein Polizeisprecher am Morgen. Die Ermittlungen laufen. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die angrenzende Landstraße war am Samstagmorgen zunächst noch aufgrund von Verschmutzungen gesperrt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mehrere Tausend Euro. | NDR Schleswig-Holstein 18.01.2020 10:00

A7: Auf Sechs Spuren durch Lärmschutztunnel

Nach einer nächtlichen Vollsperrung der A7 ist am Sonnabend der sechsspurige Verkehr durch den Lärmschutztunnel in Hamburg-Schnelsen freigegeben worden. Seit dem frühen Samstagmorgen seien alle Spuren befahrbar, teilte ein Sprecher der Verkehrsleitzentrale mit. Damit ist nun der gesamte Autobahnabschnitt zwischen dem Dreieck Hamburg-Nordwest und dem Dreieck Bordesholm bei Kiel auf sechs Spuren ausgebaut. Das Projekt kostete 1,6 Milliarden Euro. | NDR Schleswig-Holstein 18.01.2020 10:00

CDU-Vorstand setzt Klausur fort

Begleitet von Diskussionen über die Kanzlerkandidatur und eine Kabinettsumbildung setzt der CDU-Bundesvorstand am Sonnabend seine Klausur in Hamburg fort. Am zweiten Tag soll die Arbeit am neuen Grundsatzprogramm der Partei vorangetrieben werden. Laut einem Thesenpapier, das den Mitgliedern des Vorstands in Hamburg vorliegt, soll das Programm die Haltung der CDU am Beginn der 20er Jahre neu definieren. | NDR Schleswig-Holstein 18.01.2020 10:00

Gescheiterter Marine-Auftrag: Günther kritisiert Bund

Ministerpräsident Günther hat die Entscheidung, den größten Auftrag der deutschen Marine an eine niederländische Werft zu vergeben, erneut scharf kritisiert. Er warnte vor unabsehbaren und schweren Folgen für den Industriestandort Deutschland und verlangt von der Bundesregierung den Marine-Überwasserschiffbau endlich zur Schlüssel-Technologie zu erklären. Dadurch müssten Aufträge nicht mehr europaweit ausgeschrieben werden. Die Kieler Werft German Naval Yards hatte das Rennen um den Auftrag zum Bau des neuen Mehrzweckkampfschiffes "MKS 180" verloren. Es soll nun unter niederländischer Federführung bei Blohm + Voss in Hamburg gebaut werden. | NDR Schleswig-Holstein 17.01.2020 16:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 18.01.2020 | 10:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ralf Brendle zeigt Kindergartenkindern etwas auf einem Laptop. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Digitalisierung: Lübeck wird zur "Smart City"

Der Verein Energie Cluster Digitales Lübeck will Lübeck zur "Smart City" ausbauen. Dafür gab es jetzt Geld vom Bund. mehr

Dunkle Wolken ziehen über einem Hotel hinweg. © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa Foto: Christoph Schmidt

OVG kippt Beherbergungsverbot in Schleswig-Holstein

Das Gericht in Schleswig hat die Regelung am Freitag als rechtswidrig eingestuft. Damit ist die Regel vorerst nicht in Kraft. mehr

An einem Stand auf einem Wochenmarkt im Berliner Stadtteil Steglitz werden Mund-Nasenbedeckung zum Kauf angeboten. © Kay Nietfeld/dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona: Inzidenzwerte in mehreren Kreisen nahe an kritischer Marke

In Dithmarschen und Stormarn liegt der Inzidenzwert jetzt bei knapp unter 50. In Timmendorfer Strand gilt "Maske auf". mehr

Ein Foto der auf der "Gorch Fock" ums Leben gekommenen Soldatin Jenny Böken ist auf ihrem Grab auf dem Friedhof zu sehen. © dpa Foto: Henning Kaiser

Fall Jenny Böken: Vater stellt neue Strafanzeige in Aurich

Die Kadettin war im September 2008 vor Norderney ertrunken. Die Ermittlungen waren im Jahr darauf abgeschlossen worden. mehr

Videos