Stand: 17.03.2019 11:42 Uhr

Reetdachhaus brennt in Bordesholm nieder

Ein Reetdachhaus in Bordesholm (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist am frühen Sonnabend durch ein Feuer zerstört worden. Etwa 150 Einsatzkräfte versuchten, die Flammen zu bekämpfen. Allerdings gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig, weil starker Wind den Brand immer wieder anfachte. Die Reetbedachung sei im unteren Bereich sehr trocken, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr, André Dickow. "Da wir mit dem Wasser nicht unter die oberste Reetschicht kommen, sind die Löscharbeiten für uns schwierig." Laut Dickow breitete sich das Feuer innerhalb kürzester Zeit vom Dach ins Erdgeschoss aus. Das Haus wurde durch den Brand komplett zerstört. Ein Bagger hat inzwischen die Seitenwände eingerissen. Menschen wurden nicht verletzt.

Nachbarhaus evakuiert

Sechs Bewohner eines Nachbarhauses, das durch den Brand leicht beschädigt wurde, mussten in Sicherheit gebracht werden. Verletzt wurde niemand. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Vormittag an. Zeitweise wurden die Anwohner aufgefordert, wegen der starken Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

 

Weitere Informationen
20 Bilder

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.03.2019 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:30
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin