Rader Hochbrücke: Fahrbahndecke wölbt sich nach oben

Stand: 27.05.2021 15:14 Uhr

An der Rader Hochbrücke war der rechte Fahrstreifen Richtung Süden am Donnerstag für mehrere Stunden gesperrt. Dort wölbte sich die Fahrbahndecke nach oben.

Kurz hinter der Brücke hatten sich laut Polizei Teile der Fahrbahndecke der A7 nach oben gewölbt. Nach Angaben der Polizei war die Wölbung etwa 20 Zentimeter lang und vier bis fünf Zentimeter hoch. Maroder Asphalt hatte sich von der Fahrbahndecke gelöst. Die Straßenmeisterei behob den Schaden.

Mehrere Kilometer Stau

Der Verkehr staute sich in Fahrtrichtung Hamburg über eine Länge von mehreren Kilometern. Der zunächst gesperrte Fahrstreifen ist inzwischen wieder befahrbar.

Weitere Informationen
Eine Schlange von Autos fährt an der Baustelle in Petersdorf vorbei. © NDR Foto: NDR

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Reiseverkehr rollt auf der A7 über die Rader Hochbrücke © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Friederichs

Rader Hochbrücke: Mehr als 60.000 Verstöße gegen Tempolimits

Seit 2020 sollen neue Blitzer die Rader Hochbrücke vor Schwingungsschäden schützen: Mehr als 60.000 Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 27.05.2021 | 13:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Jörg Römer (l.) und Stefan Braunisch.

Trauma durch Gewalt: Betroffene kehren nach 50 Jahren zurück

Als Kinder erlebten sie Gewalt in der Kur in St. Peter-Ording. 50 Jahre später kehren die Betroffenen zurück. mehr

Videos