Prozess um Tresor-Diebstahl: Frau schweigt, Mann erscheint nicht

Stand: 17.12.2020 19:26 Uhr

Seit Donnerstag müssen sich eine 43-Jährige und ihr 48 Jahre alter Ehemann vor dem Kieler Amtsgericht verantworten. Der Vorwurf: Diebstahl und Hehlerei. Sie schwieg, ihr Mann erschien gar nicht erst.

Die Frau ist nach Angaben einer Gerichtssprecherin schon mehrfach wegen Betruges in Erscheinung getreten und hat bereits im Gefängnis gesessen. Eigentlich hätte der Prozess gegen die beiden schon im November stattfinden sollen - damals waren sie aber nicht gekommen. Am ersten Verhandlungstag erschien die Frau nun vor dem Richter, blieb allerdings still. Ihr Mann kam nicht in den Gerichtssaal. Laut Gericht ist er im Moment in Polen. Wann ihm der Prozess gemacht werden kann, ist noch offen. Im weiteren Verlauf sollen jetzt noch weitere Zeugen gehört werden.

Tat liegt in der Vergangenheit

Die mutmaßliche Tat liegt mehr als fünf Jahre zurück. Damals jobbte die Angeklagte in einem Geschäft für Goldankäufe als Aushilfe. Laut Anklage hatte sie 136.000 Euro aus dem Tresor ihres Arbeitgebers genommen. Einen Teil des Geldes soll die Frau noch am selben Tag an ihren Mann übergeben haben. Ihr Chef zeigte den Diebstahl damals an.

Schadenshöhe unbekannt

Am Donnerstag ging es in der Verhandlung zunächst um die Frage - wie viel Geld die Angeklagte überhaupt entwendet haben soll. Denn zum Zeitpunkt des Diebstahls hatte der Ladenbesitzer noch von nur 70.000 Euro gesprochen. "Da gibt es Differenzen bei der zur Höhe des entwendeten Geldes. Da muss das Gericht sich Gedanken darüber machen, wie es zu unterschiedlichen Angaben kommt", sagte Gerichtssprecherin Myriam Wolf.

Weitere Informationen
Beamte der Kriminalpolizei stehen vor der Sparkassen-Filiale in Lütjensee nach einer Automatensprengung. © Johannes Kahts

Versuchte Geldautomatensprengung: Weiterer Tatverdächtiger gefasst

Nach einer Verfolgungsjagd durch Mecklenburg-Vorpommern hat die Polizei eine weitere Person festgenommen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 17.12.2020 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Huhh, davor ein Abstrichröhrchen. © picture alliance/Fotostand/Fotostand/Freitag Foto: Freitag

Geflügelpest im Kreis Plön: 76.000 Hühner werden getötet

Deren Keulung soll verhindern, dass sich die Vogelgrippe weiter ausbreitet. mehr

Videos