Stand: 10.08.2020 10:30 Uhr  - NDR Info

Prien mahnt zum Schulstart zur Vorsicht

Karin Prien, Bildungsministerin von Schleswig-Holstein, lächelt in die Kamera. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder
Ministerin Prien schließt nicht aus, dass auch an den Schulen in SH noch eine Maskenpflicht eingeführt wird.

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) hat zum Start des neuen Schuljahres in ihrem Bundesland an die Verantwortung aller Beteiligten wegen der Corona-Pandemie appelliert. Schüler, Lehrkräfte und sonstige Beschäftigte müssten gerade in den ersten Wochen vorsichtig sein und bei Krankheitssymptomen lieber zu Hause bleiben, sagte Prien im Hörfunk-Interview auf NDR Info.

Karin Prien, Bildungsministerin von Schleswig-Holstein, lächelt in die Kamera. © dpa picture alliance Foto: Carsten Rehder

AUDIO: Prien: "Wir alle müssen achtsam sein" (6 Min)

Maskenpflicht könnte noch kommen

Sollte sich das Infektionsgeschehen verschlechtern, könne die dringende Empfehlung, in den Schulen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, auch in eine Pflicht umgewandelt werden. Ihr Ministerium sei darauf vorbereitet, dass es an Schulen in Schleswig-Holstein einzelne Corona-Fälle geben könne, so die CDU-Politikerin. Das ändere aber nichts daran, dass es erforderlich sei, so vielen Schülern wie möglich den Besuch des Präsenzunterrichts zu ermöglichen.

Prien: Einzelne machen auch mal Fehler

Am Wochenende war bekannt geworden, dass eine Grundschule in Rantrum bei Husum im Kreis Nordfriesland vorerst geschlossen bleibt. Eine Lehrerin hatte sich mit dem Coronavirus infiziert. Sie hatte noch vor dem Testergebnis an einer Dienstbesprechung teilgenommen.

Prien sagte auf NDR Info, dass bei 400.000 Menschen an den Schulen im Land natürlich einzelne auch mal einen Fehler machen würden. Sie zeigte sich aber optimistisch, dass die betroffene Schule bald wieder öffnen könne. Noch lägen aber die Testergebnisse der anderen Lehrerinnen und Lehrer nicht vor.

Kein Unterricht in Kleingruppen mehr

In Schleswig-Holstein gehen nach der Corona-Pause und den Sommerferien jetzt 360.000 Schülerinnen und Schüler wieder regulär zur Schule. Es gibt keine kleinen Klassengruppen mehr, alle lernen gemeinsam - jeden Tag, nach Stundenplan.

Weitere Informationen
Der Schulleiter der Max-Planck-Schule in Kiel, Jens-Peter Meißner, und Lehrerin Sabine Langenbach begrüßen Schülerinnen und Schüler einer sechsten Klasse am ersten Schultag nach den Sommerferien. © dpa-Bildfunk Foto: Gregor Fischer

In Schleswig-Holstein startet die Schule

Viel wurde in den vergangenen Tagen und Wochen über das neue Schuljahr diskutiert: Nun geht es nun unter Corona-Bedingungen offiziell wieder los - mit einigen Regeln für Schüler, Eltern und Lehrer. mehr

Schülerinnen und Schüler einer 4. Klasse gehen mit Abstand auf einer Treppe zu ihren Klassenräumen. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Schulstart nach den Ferien: Regelungen im Norden

Nach den Sommerferien streben die meisten Nord-Länder wieder den Regelbetrieb in den Schulen an. Welche Pläne gibt es dafür? NDR.de bietet einen umfassenden Überblick. mehr

Polizeiauto © panthermedia Foto: huettenhoelscher

Ticker: Verstöße gegen Corona-Regeln in Cloppenburg

Nach der Verschärfung der Corona-Regeln im Landkreis Cloppenburg hat die Polizei viele Verstöße festgestellt. Bundesweit wurden heute 1.345 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Eine Laborantin sitzt an einem Mikroskop in einem abgedunkelten Labor © Colourbox

Was Sie zum Coronavirus wissen müssen

Die Corona-Pandemie hat den Alltag massiv verändert. Das Virus hat sich ausgebreitet. Was muss weiter beachtet werden? Was hat die Forschung ergeben? Fragen und Antworten zum Coronavirus. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Infoprogramm | 10.08.2020 | 07:08 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Stellwerkgebäude von Elmshorn. Oben Links das Bahnhofsschild "Elmshorn Gleis 2A". © NDR Foto: Sabine Alsleben

Stellwerk Elmshorn: Woran hakt es, wenn es hakt?

Bis zu 30.000 Menschen passieren täglich Bahnhof und Stellwerk Elmshorn. Kommt es dort zu einem Problem, hat das oft große Auswirkungen. Was macht dieses Stellwerk so anfällig? mehr

Eine Gruppe von fünf Jungs sitzt auf einem Baumstamm. © NDR Foto: Janina Harder

"Es war besonders hart, die Eltern nicht zu sehen"

Zum Weltkindertag zieht ein Kinder- und Jugendheim in Ostholstein Corona-Bilanz. Die Schützlinge haben es gut überstanden - die Kontakteinschränkungen vor einigen Wochen aber waren fordernd. mehr

Drei Senioren stehen an einer Boulebahn auf einem Friedhof in Lauenburg bei strahlender Sonne. © NDR
3 Min

Wandel der Friedhofskultur in Lauenburg

Die deutsche Friedhofskultur ist jetzt immaterielles Kulturerbe der Unesco. Mittlerweile wird auf den Friedhöfen aber nicht nur getrauert. So ist ein Friedhof in Lauenburg an der Elbe zu einem besonders lebendigen Ort geworden. 3 Min

Eine Person hält Laborproben. © picture alliance Foto: Peter Steffen

17 neue Corona-Fälle in Schleswig-Holstein

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 4.400 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind 17 Fälle mehr als am Tag zuvor. Die Zahl der Todesfälle ist unverändert. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein