Stand: 20.12.2019 15:33 Uhr

Neue Notschlepper für Nord- und Ostsee bestellt

Für Havarie-Einsätze auf Nord- und Ostsee werden zwei neue Mehrzweckschiffe gebaut. Wie die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV) am Freitag mitteilte, wurde der Auftrag an die Werft Abeking & Rasmussen in Lemwerder bei Bremen erteilt. Das Auftragsvolumen beträgt insgesamt 404 Millionen Euro. Die beiden Schiffe sollen 2023 und 2024 in Dienst gestellt werden.

Hubschrauber können auf den Schiffen landen

Mit rund 95 Metern Länge werden die neuen Schiffe erheblich größer sein als die aktuell in Dienst befindlichen vier Mehrzweckschiffe. Die Neubauten erhalten im Vorschiff ein großes Hubschrauberlandedeck und bieten Platz für eine 16-köpfige Besatzung. Im Falle einer Havarie können außerdem 34 Spezialisten zur Brandbekämpfung dazukommen. Außerdem werden sie komplett mit dem Flüssigerdgas LNG angetrieben. Nach WSA-Angaben sind die Schiffe spätestens innerhalb von zwei Stunden am Unfallort - zur Öl-, Chemikalien- und Brandbekämpfung oder zum Notschleppen.

Mehr Sicherheit für Nord- und Ostsee

Bisher ist geplant, dass die beiden Notschlepper die in die Jahre gekommenen Mehrzweckschiffe "Scharhörn" (Baujahr 1974) und "Mellum" (1984) ersetzen. Derzeit sind in der Ostsee die "Scharhörn" und die "Arkona" stationiert, in der Nordsee "Mellum" und "Neuwerk".

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.12.2019 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Rettungskräfte stehe vor einem Zug mit Kesselwagen  Foto: Florian Sprenger

Stromschlag tötet zwei Jugendliche im Bahnhof in Itzehoe

Sie waren nach Polizeiangaben auf einen Waggon geklettert und zu nahe an die Oberleitung gekommen. Eine dritte Person erlitt Verletzungen. mehr

Eine Schutzmaske fliegt über einen Deich mit Leuchtturm. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: ts-fotografik.de,  Gemini13

Corona in SH: 219 neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 14.184 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Ein weißer Zettel mit Text hängt an einem Baum im Flensburger Bahnhofswald. © NDR Foto: Lukas Knauer

Baumbesetzer bremsen Bauprojekt in Flensburg

Sie haben Baumhäuser gebaut und Plakate aufgestellt. In dem kleinen Wald am Flensburger Bahnhof sollen Bäume für ein Hotel fallen. mehr

Kiels Torschütze Janni Serra (3. v. r.) feiert mit seinen Teamkollegen. © picture alliance/Daniel Karmann/dpa Foto: Daniel Karmann

Holstein-Profi Serra: Wiedersehen mit der "alten Liebe"

Der einstige Junioren-Spieler von Hannover 96 gastiert heute mit Holstein Kiel bei den "Roten". mehr

Videos