Stand: 19.09.2018 12:31 Uhr

Mehr Bürger, mehr Geld: Zensus-Gewinner Krummesse

17 Prozent mehr Einwohner - von heute auf morgen: Die bislang letzte Bevölkerungszählung in Deutschland hat auch Gewinner wie Krummesse (Kreis Herzogtum Lauenburg) hervorgebracht. Während der Zensus 2011 die Bevölkerungszahlen von Hamburg und Berlin - mit verfassungsgemäßen Methoden, wie seit Mittwoch feststeht - nach unten korrigiert hatte, verzeichnete Krummesse plötzlich 252 Bürger mehr. Im Gemeindebuch steht seitdem, dass der Ort 1.744 Einwohner hat. Das freut Bürgermeister Hans-Peter Fiebelkorn (FWK) und alle anderen Kommunalpolitiker der Gemeinde. Denn mehr Einwohner bedeuten mehr Geld. Indirekt bekommt die Gemeinde über den Länderfinanzausgleich mehr Mittel. Dazu kommt eine einmalige Nachzahlung von 180.000 Euro.

Als Geld da war, sprudelten die Ideen

Als klar war, dass es nun Geld geben würde, hatten die Kommunalpolitiker gleich ganz viele Ideen, erzählt Bürgermeister Fiebelkorn. "Jeder Ausschussvorsitzende hat die Hand gehoben: Wir wollen die Spielplätze erweitern, das Wärmenetz erweitern, öffentliche Einrichtungen sanieren, neue Bäume pflanzen. So hat jeder seine Wünsche geäußert", berichtet der Bürgermeister. Viele Ideen wurden realisiert. Die Krummesser glichen das Minus ihres Haushalts aus und investierten in ihre Anlage aus regenerativen Energien, die die Gemeinde zusammen mit der Fachhochschule Lübeck entwickelt hat.

"Land wird keine Gelder zurückverlangen"

Sorgen wegen einer möglichen Änderung der Berechnungsmethode macht sich Fiebelkorn nicht. "Das Land wird nicht von den Kommunen Gelder zurückverlangen, davon gehe ich einfach aus", sagt der Bürgermeister von Krummesse. "Ich traue es unserem Ministerpräsidenten und seinen Ministern zu, dass sie für alle das Optimum herausholen. Dem Land geht es so gut, dass sie das wuppen werden."

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 19.09.2018 | 06:38 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Historische Aufnahme eines Fliegers, der vom Flugplatz Uetersen-Heist startet. © Lehrsammlung Marseille-Kaserne

Zeitreise: Als Uetersen die "Wiege der Luftwaffe" verlor

Einst war Uetersen wichtigster Standort der Luftwaffen-Pilotenausbildung, heute starten hier nur noch zivile Flugzeuge. mehr

Das Verwaltungsgebäude des Kreises Pinneberg steht in Elmshorn. © NDR Foto: Sabine Alsleben

Corona: Kreis Pinneberg überschreitet kritische Schwelle

Es ist der erste Kreis im Land, der 50 Infizierte pro 100.000 Einwohner meldet. Auch der Kreis Herzogtum Lauenburg hat eine kritische Schwelle überschritten. mehr

Kiels Fin Bartels liegt enttäuscht auf dem Boden. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter/dpa

1:3 gegen Fürth - Kieler "Störche" klar unterlegen

Am fünften Spieltag der Zweiten Liga hat Holstein Kiel nach enttäuschender Leistung seine erste Niederlage kassiert. mehr

Ralf Brendle zeigt Kindergartenkindern etwas auf einem Laptop. © NDR Foto: Hauke von Hallern

Digitalisierung: Lübeck wird zur "Smart City"

Der Verein Energie Cluster Digitales Lübeck will Lübeck zur "Smart City" ausbauen. Dafür gab es jetzt Geld vom Bund. mehr

Videos