Stand: 27.02.2020 20:40 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Lübeck: Keine Umwandlungen zu Ferienwohnungen

Wohnungen in der Lübecker Altstadt dürfen künftig grundsätzlich nicht mehr zu Ferienwohnungen umgewandelt werden. Das hat die Lübecker Bürgerschaft beschlossen. Vorangegangen war ein mehr als zwei Jahre andauernder Streit. In etwa 100 Ganghäusern in der Innenstadt wurden Wohnungen trotz Verbots vermietet - die 40 Jahre alte Satzung war nicht ganz eindeutig. Jetzt gibt es Klarheit: Mit großer Mehrheit der Lübecker Bürgerschaft, unter anderem mit den Stimmen von CDU, SPD und Grünen, ist am Donnerstag eine neue Wohnungssatzung verabschiedet worden.

Einige Ferienwohnungen haben Bestandsschutz

In der Regelung wird klargestellt, dass in der Lübecker Innenstadt grundsätzlich Wohnungen nicht in Ferienobjekte umgewandelt werden dürfen. Wer seine Immobilie doch an Urlauber vermieten will, braucht dafür eine Genehmigung der Stadtverwaltung. Das dürfte aber die Ausnahme bleiben. Von den insgesamt 280 Ferienwohnungen auf der Altstadtinsel dürfen nur 180 Wohnungen weiter an Touristen vermietet werden, weil sie Bestandsschutz haben. Was mit den anderen 100 Ferienwohnungen in den Lübecker Gängen und Höfen nun passiert, muss ein Gericht klären. Die Besitzer fordern auch für diese einen Bestandsschutz.

Weitere Informationen

Lübeck: Niederlage für Ganghausbesitzer

Die Ganghausbesitzer auf der Lübecker Altstadtinsel dürfen vorerst ihre Häuser nicht mehr an Feriengäste vermieten. Das Verwaltungsgericht in Schleswig hat einen Eilantrag der Besitzer abgelehnt. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 27.02.2020 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:16
Schleswig-Holstein Magazin

Corona-Kontrollen an der Landesgrenze

Schleswig-Holstein Magazin
03:23
Schleswig-Holstein Magazin

Unistart mit Online-Vorlesungen

Schleswig-Holstein Magazin
02:04
Schleswig-Holstein Magazin

Eine Milliarde für die Corona-Hilfen?

Schleswig-Holstein Magazin