Ein leerstehendes Hotelzimmer wird eingerichtet für ukrainische Flüchtlinge. © Screenshot

Leerstehendes Hotel in Kiel wird zur Flüchtlingsunterkunft

Stand: 20.04.2022 05:00 Uhr

In Kiel wird derzeit ein ehemaliges Hotel eingerichtet, damit Dutzende Menschen aus der Ukraine dort unterkommen können. Die Stadtmission hat ehrenamtliche Paten aufgespürt, die die Zimmer mit dem Nötigsten einrichten.

Bis Sonnabend haben die freiwilligen Helfer noch Zeit, das Gebäude in der Kieler Feldstraße einzurichten. Noch bis 2020 war hier das Hotel Düvelsbek untergebracht - seitdem stehen die etwa 30 Zimmer leer. Die Stadt Kiel mietete die Räume von der Vonovia und die Stadtmission koordiniert nun die Hilfsaktion. Während der gesamten Woche kommen verschiedene Helfer mit Lkw oder Sprintern vorbei und laden Einrichtungsgegenstände ab. Stefanie Sistek aus Kronshagen zum Beispiel fuhr am Dienstag mit einem Camper-Bus vor. An Bord hatte sie unter anderem mehrere Betten: "Das wäre mir wichtig, dass man in ein Zimmer kommt, in dem man sagt, ach, hier kann ich erstmal ankommen", sagte Sistek. Die Menschen müssten so viel verarbeiten - da sollte zumindest die Unterkunft ansprechend sein, findet die Helferin.

Stadtmission braucht weitere Spenden

Einige Vorgaben gibt es von der Stadtmission. Wichtig sind Organisator Daniel Nikoll folgende Dinge: "Das Wichtigste ist natürlich immer ein Bett, wo die Leute schlafen können, dann eben kleine Sitzmöbel, so was wie ein Tisch, zwei Stühle, kleine Schränke, kleine Kommoden." Es solle quasi so aussehen wie ein Studentenzimmer, sagt Nikoll. Sobald die Zimmer fertig sind, können Menschen aus der Ukraine bereits einziehen. Laut Stadtmission sind ausreichend Paten zusammengekommen, um alle Zimmer auszustatten. Dennoch ist die Organisation auf Spenden angewiesen. Es geht um Möbel, aber auch um Geldspenden. Wer sich engagieren möchte, findet alle Infos dazu im Internet auf der Homepage der Stadtmission Mensch.

Weitere Informationen
Das Logo von der Hilfsorganisation "Aktion Deutschland Hilft" © Aktion Deutschland Hilft

Hier können Sie für die Menschen in der Ukraine spenden

Der NDR unterstützt den gemeinsamen Spendenaufruf von "Bündnis Entwicklung Hilft" und "Aktion Deutschland Hilft". mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.04.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Schriftzug Polizei steht auf dem Rücken an der Uniform eines Polizisten. © NDR Foto: Pavel Stoyan

Bösdorf: Vater soll sechsjährigen Sohn auf Campingplatz erstochen haben

Der Mann alarmierte anschließend die Polizei und ließ sich festnehmen. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. mehr

Videos