Ein Kran ist in eine Hecke gekippt. Der Arm des Krans liegt auf einem Haus. © Daniel Friederichs Foto: Daniel Friederichs

Kran kracht auf Haus in Klein Offenseth-Sparrieshoop

Stand: 07.09.2021 15:05 Uhr

Bei Bauarbeiten ist ein Kranwagen in Klein Offenseth-Sparrieshoop (Kreis Pinneberg) auf ein Einfamilienhaus gestürzt. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr Klein Offenseth-Sparrieshoop war am Morgen alarmiert worden, weil ein Autokran auf das Dach eines Walmdachbungalows in der Kirchenstraße gekracht war und dieses beschädigt hatte. Der Kran gehört laut Feuerwehr einem Dachdecker-Unternehmen, das das Gebäude derzeit saniert. Arbeiter hatten auf der rückwärtigen Gebäudeseite alte Dachpfannen in eine am ausgefahrenen Ausleger des Krans befestigte Mulde gelegt.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, die Bewohner befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls nicht in dem Haus. Rund 50 Einsatzkräfte sicherten den Kranwagen und das Dach des Hauses. Im Tagesverlauf soll das Fahrzeug geborgen werden. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar.

Weitere Informationen
Feuerwehrleute der Feuerwehr Friedrichskoog stehen vor einem Einsatzwagen. © Feuerwehr Friedrichskoog

Friedrichskoog droht Pflichtwehr - Feuerwehr wird aktiv

Mit einem Video in den Sozialen Netzwerken wirbt die Freiwillige Feuerwehr in Friedrichskoog für neue Mitglieder. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 07.09.2021 | 14:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Die nach einer Schiffskollision gesperrte Holtenauer Hochbrücke in der Morgendämmerung. © Daniel Friedrichs Foto: Daniel Friedrichs

Schäden festgestellt: Holtenauer Hochbrücken und NOK weiter gesperrt

Beim Durchfahren des Nord-Ostsee-Kanals hat ein Schiff am Morgen die Holtenauer Hochbrücken getroffen. Die Auswirkungen für den Verkehr sind enorm. mehr

Videos