Stand: 17.05.2019 16:34 Uhr

Kran-Unfall: Wohnhaus bleibt teilweise gesperrt

Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Baukran auf das Dach eines Mehrfamilienhauses in Wedel gestürzt.

Das Wedeler Wohnhaus (Kreis Pinneberg), in das am Donnerstagnachmittag ein Kran gekippt war, bleibt teilweise gesperrt. Nach Angaben der Stadt muss die Eigentümerin erst dafür sorgen, dass lose Dachteile gesichert werden. Dann könnten die Bewohner der unteren Etagen zurückkehren. In den beiden Dachgeschosswohnungen müssen erst noch Statiker und Prüfingenieure die Schäden untersuchen. Erst anschließend könnten Reparaturen beginnen. Noch immer ist unklar, warum der Kran in das Wedeler Wohnhaus gefallen war. Das ist das Ergebnis nach der Begutachtung des Hauses durch einen Bausachverständigen.

Kran durchschlägt Zwischendecke

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk hatten die Bergung des Krans am Freitagvormittag abgeschlossen. Der Ausleger des Krans hatte die Zwischendecke eines vierstöckigen Gebäudes durchschlagen. Mehr als 80 Einsatzkräfte zerlegten den Baukran bis in die Nacht auf Freitag hinein in Teile, um diese abzutransportieren. Die B431 war deswegen laut Polizei bis 4 Uhr gesperrt. Die 18 Bewohner des Hauses mussten die Nacht bei Bekannten oder in einer Notunterkunft der Stadt verbringen. Verletzt wurde bei dem Unfall nach Angaben der Feuerwehr niemand.

Weitere Informationen

So ist die Feuerwehr im Land ausgerüstet

Schweres Gerät für schwere Einsätze. Die richtigen Fahrzeuge sind wichtig für eine effektive Arbeit und Brandbekämpfung der Feuerwehren im Land. mehr

20 Bilder

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.05.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:46
Schleswig-Holstein Magazin
03:04
Schleswig-Holstein Magazin

EU-Forschungsprojekt zu Neurodermitis

Schleswig-Holstein Magazin
02:39
Schleswig-Holstein Magazin

JVA Lübeck: Details zur Geiselnahme

Schleswig-Holstein Magazin