Stand: 18.04.2019 14:59 Uhr

Kiel: Schuss durch Tür - Haftbefehl erlassen

Das Amtsgericht Kiel hat Haftbefehl gegen einen 37-jährigen erlassen, der am Dienstagabend in Kiel-Elmschenhagen durch eine Wohnungstür auf einen 34-jährigen geschossen haben soll, teilte die Polizei Kiel mit. Das Opfer wurde als Folge des Schusses durch umherfliegende Splitter leicht am Kopf verletzt. Seitdem ermittelt die Kriminalpolizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Zwei weitere tatverdächtige Männer und eine tatverdächtige Frau sind wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen laufen aber weiter, sagte ein Polizeisprecher.

Nach Angaben der Kieler Staatsanwaltschaft tauchten die drei Männer vor der Wohnung eines 34-jährigen im Stadtteil Kiel-Elmschenhagen auf. Dann schoss einer der Männer mit einer Pistole auf die Wohnungstür.

Zahlreichen Streifenwagen fahndeten nach Tätern

Die Täter flüchteten mit einem Auto, zahlreiche Streifenwagen fahndeten nach ihnen. Nur knapp zehn Minuten nach dem Schuss konnten die drei Männer wenige Straßen weiter festgenommen werden, außerdem wurde noch eine Frau ermittelt, die an der Tat beteiligt gewesen sein soll. Auch sie wurde vorübergehend festgenommen.

Weitere Informationen

Fragen und Antworten zur Spurensicherung

Eine Mordermittlung ist für die Polizei immer eine ganz besondere Herausforderung: Spuren müssen gesichert, Zeugen befragt werden. Fragen und Antworten zur Tatort- und Spurensicherung. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 18.04.2019 | 10:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

05:31
Schleswig-Holstein Magazin
02:06
Schleswig-Holstein Magazin
00:51
Schleswig-Holstein Magazin