Stand: 18.05.2019 13:07 Uhr

Julian Flak (AfD) - Kandidat für die Europawahl

Zur Europawahl 2019 haben wir den Spitzenkandidaten aus Schleswig-Holstein einen Fragebogen zugeschickt. Hier lesen Sie die Antworten von Julian Flak (AfD) sowie einen handschriftlich ausgefüllten Steckbrief. Auf der bundesweite Liste der AfD zur Europawahl steht er auf Listenplatz 22 und ist damit der bestplatzierte Kandidat der AfD aus Schleswig-Holstein.

Steckbrief: Name: Julian Flak; Alter: 36; Beruf: Dipl.-Wirtschaftsjurist; Familienstand: ledig; Hier ist mein Zuhause: Kaltenkirchen; Europäisch an mir ist: Interesse für Kultur und Sprachen; Davon habe ich mit 17 geträumt: USA-Road-Trips.

Antworten Julian Flak

Meine erste Europa-Erfahrung: Urlaube mit der Familie - nur echt mit Geldumtauschen und Grenzkontrollen und allem, was dazu gehört; Schüleraustausch mit Frankreich.

Mein Lieblingsort in Europa: (keine Angabe)

Zu diesem Zeitpunkt habe ich angefangen mich zu engagieren: Anfang 2013.

Und zwar darum: Auslöser waren der Umgang mit der Eurokrise - das heißt insbesondere die Vertragsbrüche wie der Bruch der No-Bailout-Klausel - und die schon seit Jahren fortschreitende Entfremdung zur CDU im Rahmen des Linksrucks der Union. Auch die Notwendigkeit des Kampfes gegen einen EU-Superstaat wurde spätestens seit dem Vertrag von Lissabon unübersehbar.

Die wichtigste Aufgabe der EU ist: Eine Interessen- und Wirtschaftsgemeinschaft souveräner Nationalstaaten zu sein.

An der EU nervt mich: Sehr viel, insbesondere die Übergriffigkeiten gegenüber Mitgliedsstaaten, die technokratisch-bürokratische Regelungswut.

Und das läuft ganz gut: Dazu fällt mir aktuell nichts ein.

Am liebsten wäre ich EU-Kommissar für: Kompetenzrückführung.

Was ich als EU-Abgeordneter umsetzen möchte: Nationalstaaten schützen, Vereinigte Staaten von Europa verhindern - Kompetenzen aus Brüssel zurück in die Mitgliedsstaaten holen.

Was ich für Schleswig-Holstein erreichen möchte: Siehe vorherige Antwort

Weitere Informationen

AfD-Kandidat Flak will ein Europa der Nationalstaaten

Julian Flak kandidiert für den schleswig-holsteinischen Landesverband der AfD. Obwohl seine Partei das EU-Parlament ablehnt und auflösen möchte, will die AfD in Europa mitreden. mehr

01:22
Das Erste: Panorama

AfD im EU-Parlament: Geschichte eines Zerwürfnisses

Das Erste: Panorama

Sieben Abgeordnete der AfD waren nach den Europawahlen 2014 im EU-Parlament. Davon ist nur noch Jörg Meuthen übrig. Obwohl man Tür an Tür sitzt, heißt es heute Schweigen im Wald... Video (01:22 min)

Die Europawahl 2019 in Schleswig-Holstein

Mehr als zwei Millionen Schleswig-Holsteiner waren am 26. Mai zur Wahl der Europa-Parlamentarier aufgerufen. Auf dieser Übersichtsseite finden Sie Ergebnisse, Reaktionen, Wissenswertes. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Zur Sache | 26.05.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:08
Schleswig-Holstein Magazin
02:07
Schleswig-Holstein Magazin
02:49
Schleswig-Holstein Magazin

Spendentelefone laufen heiß

Schleswig-Holstein Magazin