Blaues Warnlicht eines Polizeiautos © panthermedia Foto: Chalabala

Henstedt-Ulzburg: Unbekannte rauben Ehepaar in eigenem Haus aus

Stand: 13.12.2021 11:28 Uhr

Im eigenen Haus überfallen, gefesselt und ausgeraubt - das musste am Freitag ein älteres Ehepaar aus Henstedt-Ulzburg erleben. Die Räuber nahmen Schmuck und Bargeld mit. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Zwei dunkel gekleidete und mit Sturmhauben maskierte Männer sind am Freitagabend gegen 19:30 Uhr gewaltsam in ein Einfamilienhaus in Hestedt-Ulzburg (Kreis Segeberg) eingedrungen. "Ein Täter schlug auf den Ehemann ein und verlangte den Aufbewahrungsort von Wertsachen zu erfahren", schreibt die Polizei in ihrer Mitteilung.

Unbekannte fesseln älteres Ehepaar

Anschließend fesselten die Männer den Angaben zufolge Mann und Frau, die beide über 70 Jahre alt sind. Dann durchsuchten die Täter das Haus am Kiefernweg. Mit Schmuck und einem geringen dreistelligen Bargeldbetrag verließen sie das Haus schließlich und flohen in unbekannte Richtung.

Frau befreit sich und Mann

Die Frau konnte sich und ihren Mann befreien und Hilfe holen. Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen nach den beiden Flüchtigen verlief erfolglos. Rettungskräfte brachten den Ehemann mit einer Platzwunde und Hämatomen in ein Krankenhaus.

Die Kriminalpolizei Norderstedt ermittelt wegen schweren Raubes und sucht Zeugen. Beide Täter sollen circa 30 Jahre alt und von athletischer Statur gewesen sein. Hinweise nimmt die Polizei unter (040) 52 80 60 entgegen.

Weitere Informationen
Senior schaut aus dem Fenster während eines Telefonats © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa Foto: Sebastian Gollnow

Rentner aus Osterrönfeld wird Opfer von dreisten Betrügern

Ein 78-Jähriger hat sich laut Polizei in diversen Abofallen mit Gewinnversprechen verstrickt. Betrüger drohten ihm sogar mit U-Haft. mehr

Eine Hand hält ein Smartphone mit einem angezeigten Bitcoin-Logo. © imago Foto: Jaap Arriens

Betrug mit Kryptowährungen: "Die Täter haben leichtes Spiel"

Leichtgläubige Opfer und gerissene Fake-Anbieter: In Itzehoe kämpfen Staatsanwälte gegen die dunkle Seite des Bitcoin-Booms. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.12.2021 | 11:28 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Stilisierte Coronaviren sind  über einen Geldschein projiziert (Montage) © photocase, Fotolia Foto: PolaRocket, psdesign1

Corona: Bearbeitungsstau führt zu fehlenden Ausfallzahlungen

Das Landesamt hängt bei der Bearbeitung von Ausfallzahlungen wegen Corona-Quarantäne neun Monate zurück. Den Betrieben fehlt das Geld. mehr

Videos