Heiner Garg bleibt FDP-Chef in Schleswig-Holstein

Stand: 21.11.2021 15:35 Uhr

Gesundheitsminister Heiner Garg bleibt Landesvorsitzender der FDP in Schleswig-Holstein. Die Delegierten wählten ihn am Sonntag auf einem Parteitag in Neumünster mit 79,8 Prozent Zustimmung erneut.

Die FDP setzt auf Kontinuität. Zehn Jahre steht Heiner Garg bereits an der Spitze der Liberalen im Land. Einen Gegenkandidaten hatte der 55-Jährige nicht und zeigte sich, obwohl er die 80-Prozent-Marke wie auch schon vor zwei Jahren knapp verpasste, im Gespräch mit NDR Schleswig-Holstein zufrieden mit dem Ergebnis: "Gerade in dieser Zeit, in der Corona-Pandemie, habe ich vor allem eine Rolle: nämlich die als Gesundheitsminister des Landes Schleswig-Holstein. Da gibt es gewiss auch die ein oder andere Maßnahme, die bei Parteifreunden nicht so gut ankommt. Das muss ich akzeptieren. Insofern bin ich mit dem Ergebnis absolut zufrieden", so Garg.

Heiner Garg am Rednerpult © dpa Foto: Axel Heimken
AUDIO: Heiner Garg als FDP-Chef wiedergewählt (1 Min)

Bei der Wahl seiner Stellvertreterinnen und Stellvertreter gab es eine Veränderung. Als stellvertretende FDP-Landesvorsitzende wurden Wirtschaftsminister Bernd Buchholz und Fraktionschef Christopher Vogt wiedergewählt. Neu hingegen ist Nina Schilling aus Wedel. Sie folgt Anita Klahn, die nicht wieder angetreten war. Oliver Kumbartzky bleibt Schatzmeister.

Gargs Ziel: Gutes Ergebnis bei der Landtagswahl holen

Zusammen mit dem am Sonnabend gewählten Spitzenkandidaten Bernd Buchholz will Garg sich nun dafür einsetzten, dass die Partei bei der Landtagswahl ein - so wörtlich - sensationelles Ergebnis erhält. 15 Prozent und mehr hält Garg für möglich. In Wahlkampf sollten die Freien Demokraten nach seiner Meinung auch verstärkt um Stimmen älterer Wähler werben. Zur Frage einer künftigen Landesregierung sagte Garg, dass es für ihn keinen Grund gebe vom jetzigen Regierungsbündnis abzurücken. Die Jamaika-Koalition habe gut für die Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner gearbeitet, so Garg.

Kubicki in Hinblick auf Ampel-Koalition zuversichtlich

Der stellvertretende Vorsitzende der Bundespartei Wolfgang Kubicki zeigte sich in seiner Rede überzeugt, dass eine Ampel-Koalition im Bund zustande kommt. Man brauche zwar einen hohen pädagogischen Aufwand, um zu Lösungen zu kommen, meinte Kubicki mit Blick auf die Grünen. Es gebe aber eine hohe Chance, Deutschland aus dem Dämmerschlaf der Ära Merkel herauszuführen.

Weitere Informationen
Bernd Buchholz (FDP) spricht vor einer Kamera. © NDR

Landtagswahl: FDP wählt Buchholz zum Spitzenkandidaten

Die Delegierten einer Landesvertreterversammlung wählten den Wirtschaftsminister mit knapp 89 Prozent auf Platz eins der Landesliste. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 21.11.2021 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung" ist vor einem Fahrzeug der Polizei zu sehen. © picture alliance/dpa Foto: Swen Pförtner

Foto von Maschinengewehr löst Polizeieinsatz bei Husum aus

Ein junger Mann hatte das Foto mit einer Amokdrohung ins Internet gestellt. Die Aktion stellte sich als schlechter Scherz heraus. mehr

Videos