Stand: 18.10.2018 12:45 Uhr

Einer der letzten Kap-Hoorniers ist tot

Die Wellen schlagen über das Schiff. Immer und immer wieder. Mit voller Wucht. Kaltes Salzwasser. Die Finger aufgeplatzt, das Ölzeug hat den Nacken blutig gescheuert. Ohne Sicherheitsleine halten sich die Schiffsjungen an Deck der Viermastbark "Priwall", kämpfen sich durch die Stürme vor dem Kap Hoorn. 1939 sind sie auf dem Weg von Hamburg nach Valparaíso in Chile. Dabei ist auch Hans Peter Jürgens aus Kiel-Holtenau. Damals ist er 15 Jahre alt. Er schafft die Umrundung des Kaps, wird später Teil der Bruderschaft der Kap Hoorniers. Aufgenommen wurde nur, wer das Kap Hoorn auf einem Frachtsegler umrundete. Nun ist Hans Peter Jürgens mit 94 Jahren gestorben.

Hans Peter Jürgens. © NDR

Ein Leben wie im Abenteuerroman

Schleswig-Holstein Magazin -

Er war einer der letzten Überlebenden der legendären Bruderschaft der Kap Hoorniers. Nun ist der Kapitän und Marinemaler gestorben. Der Film ist ein Portrait über Hans Peter Jürgens aus dem Jahr 2002.

3,75 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Rückkehr zunächst nicht möglich

Sein junges Leben hat er im Buch "Sturm Kap" zusammengefasst, das vor einigen Jahren erschienen ist. Es gleicht einem Abenteuerroman. Nachdem der Frachtsegler "Priwall" in Valparaíso ankommt, geht der Zweite Weltkrieg los. Eine Rückkehr nach Deutschland - undenkbar. Jürgens schuftet als Straßenbauer in Chile. Später wird er auf ein deutsches Kriegsschiff geschickt. Es sinkt nach der Konfrontation mit dem englischen Gegner. Als Kriegsgefangener kommt Jürgens erst in ein Lager im Dschungel von Sierra Leone. Es ist heiß, gibt wenig zu essen, dafür jede Menge Schlangen und Skorpione. Jürgens überlebt, kommt dann, immer noch als Kriegsgefangener, nach Schottland und später nach Kanada.

Arbeit auf Fischkuttern

Sieben Jahre später kehrt Jürgens in das zerstörte Deutschland zurück. Er arbeitet zunächst auf Fischkuttern auf der Nordsee und kann in den 50er-Jahren sein Ziel verwirklichen: Er wird Kapitän. Verschiedene Schiffe fahren unter seinem Kommando - auch bis nach Indien und Persien. Später lässt sich Jürgens wieder in Kiel nieder, arbeitet hier als Lotse. Mit der Zeit bringt er sich selbst das Malen bei und wird ein bekannter Marinemaler.

Auch seinen Bildern hat man es angemerkt: Seine Zeit als junger Schiffsjunge auf der "Priwall" hat er nie vergessen. Sie hat ihn geprägt.

Seiten eines Kalenders © fotolia.com Foto: naftizin

Ein legendärer Seeweg wird gefunden!

NDR Info - ZeitZeichen -

Am 29. Januar 1616 umsegeln Jakob Le Maire und Willem Schouten als erste das Kap Hoorn. Sie entdeckten die wichtige Passage um die Südspitze Südamerikas.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Weitere Informationen

"Wilhelm Gustloff": Zeitzeugen erinnern sich

Beim Untergang der "Wilhelm Gustloff" sterben im Januar 1945 mehr als 9.000 Menschen. 1.200 Passagiere können gerettet werden. Vier Überlebende berichten. mehr

Stürmisch - Kapitän Hans Peter Jürgens und Burghart Klaußner

Über 70 Jahre nach seiner Kap-Hoorn-Umseglung erzählt Kapitän Hans Peter Jürgens aus seinem abenteuerlichen Leben. Burghart Klaußner liest dazu packende und authentische Passagen aus dem Buch "Sturmkap". mehr

Legendärer Frachtsegler: Die "Passat"

Der 1911 gebaute Flying-P-Liner war einer der schnellsten Frachtsegler der Welt. Heute liegt die Viermastbark "Passat" in Travemünde - als Zeugin einer vergangenen Epoche. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Von Binnenland und Waterkant | 18.10.2018 | 20:05 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:29
Schleswig-Holstein Magazin

Was finden Kinder und Jugendliche gerecht?

12.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:19
Schleswig-Holstein Magazin

"Gute Frage": Boning und Hoëcker in Schleswig

12.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:20
Schleswig-Holstein Magazin

Lübeck setzt auf Mehrweg- statt Einwegbecher

12.11.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin