Ministerpräsident Daniel Günther steht an einem Podium und hält eine Rede. © Markus Scholz Foto: Markus Scholz

Günther: CDU braucht dauerhaften Parteichef mit Perspektive

Stand: 09.10.2021 17:51 Uhr

Bei der Bundestagswahl sei alles schiefgelaufen, was schieflaufen konnte, sagte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Sonnabend beim Schleswig-Holstein-Tag der Jungen Union. Er wirbt für einen dauerhaften Parteichef mit Perspektive.

In der Dithmarschenhalle in Meldorf diskutierte die Junge Union über die Zukunft der CDU. Zu Gast war auch Ministerpräsident und CDU-Landeschef Daniel Günther. Er betonte vor etwa 160 jungen Christdemokraten, dass der Blick jetzt nach vorne gehen müsse. Bei der Bundestagswahl sei alles schiefgelaufen, was hätte schieflaufen können, gab Daniel Günther zu. Jetzt sei aber die Zeit für mehr Optimismus und mehr Inhalte. Der Ministerpräsident musste sich aber auch kritischen Fragen stellen, unter anderem, warum er Kanzlerkandidat Armin Laschet gegen den Willen der Basis so vehement unterstützt habe.

Einige Parteimitglieder bei einem Landesparteitag vor einem großen CDU-Logo. (Archiv) © picture alliance / dpa Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
AUDIO: Junge Union SH fordert Neustart in CDU (1 Min)

Günther will keine provisorische Lösung

Günther betonte daraufhin, dass in allen Landesverbänden erst ein Meinungsbild eingeholt werden müsse, um einen neuen Parteivorsitzenden zu finden. Er sei für einen dauerhaften Parteichef mit Perspektive und nicht für eine provisorische Lösung. Anders Günthers Parteikollegin und Bildungsminister Karin Prien. Sie hatte sich in einem Zeitungsinterview dafür ausgesprochen, dass die Parteiführung übergangsweise jemand übernimmt, der sich eher als Moderator und nicht als künftiger Kanzler sieht.

Söder macht Laschet für schlechtes Wahlergebnis verantwortlich

Unterdessen teilte CSU-Chef Markus Söder bei der Landesversammlung der Jungen Union in Deggendorf (Bayern) gegen Laschet aus: "Es ist einfach so: Am Ende wollten die Deutschen einen anderen Kanzlerkandidaten als den, den CDU und CSU aufgestellt haben", sagte Söder. Ohne die CDU beim Namen zu nennen, forderte Söder die Schwesterpartei auf, sich in Berlin nicht bei FDP und Grünen anzubiedern, um in der Regierung bleiben zu können. "Die Ampel ist am Zug", sagte der CSU-Chef.

Einen Seitenhieb gab es für Söder: Andere in ein schlechtes Licht zu stellen, um selbst besser zu glänzen - das habe man in seiner Zeit als Politikwissenschaftler "södern" genannt, sagte Günther.

Weitere Informationen
Johann Wadephul (CDU).  Foto: Jonas Walzberg

Wadephul: CDU-Basis soll bei Neuordnung der Spitze mitreden

Der CDU-Landesgruppenchef im Bundestag findet, die Partei müsse jetzt auf die Mitglieder hören - anders als im Bundestagswahlkampf. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 09.10.2021 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Mädchen macht in einer Grundschule einen Lolli-Test. © picture alliance/dpa | Roland Weihrauch

Corona: Eltern fordern Lolli-Tests für Kitas - Land lehnt das ab

Nicht nur die Eltern, sondern auch Träger der Kitas in Schleswig-Holstein wünschen sich kindgerechte Corona-Selbsttests. mehr

Videos