Stand: 22.08.2020 17:43 Uhr

Schwieriger Feuerwehreinsatz in Molfsee

In der Gemeinde Molfsee (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist die Feuerwehr am Freitag im Großeinsatz gewesen. Gegen Mittag war in der Straße Stuthagen das Dach eines zweigeschossigen Bürokomplexes in Brand geraten. 150 Einsatzkräfte waren vor Ort. Erschwert wurden die Löscharbeiten, weil auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage installiert war.

Bagger im Einsatz

Am späten Nachmittag musste ein Bagger kommen, um das Flachdach abzutragen. Damit wollten die Einsatzkräfte an die letzten Glutnester herangekommen. Vier Menschen mussten wegen einer Rauchvergiftung über Nacht ins Krankenhaus. Auch am Sonnabend dauert die Löscharbeiten weiter an. Ein Sprecher des Kreisfeuerwehrverbandes teilte mit, dass am Nachmittag noch einmal Glutnester in der Brandruine aufgeflammt waren. Erst um 16.30 wurde der Einsatz als beendet erklärt.

Weitere Informationen
Hamburger Feuerwehr löscht den Brand in einer Lagerhalle für Kunststoff-Produkte in Hamburg-Tonndorf. © dpa Foto: Bodo Marks

Hintergrund: Die Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehren in Norddeutschland sind immer in Bereitschaft. Wie laufen Einsätze ab, wenn der Notruf 112 gewählt wird? Welche Geräte nutzt die Feuerwehr? Alle Infos in der Bildergalerie. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.08.2020 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein alter Panzer von vorne ©  picture alliance / dpa-Bildfunk Foto:  picture alliance / dpa-Bildfunk

Panzer im Keller eines Anwesens: Prozess in Kiel beginnt

Bei dem Angeklagten aus Heikendorf hatten Ermittler 2015 ein Arsenal an teils wohl noch intakten Kriegswaffen sichergestellt. mehr

Videos