Stand: 22.03.2018 20:37 Uhr

Fehmarnbelt-Querung verzögert sich weiter

Die Planfeststellung zur festen Fehmarnbelt-Querung verzögert sich weiter. Statt wie bisher geplant im Sommer, soll das Verfahren nun wohl erst Ende dieses Jahres fertig sein. Das hat Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP) eingeräumt. Wegen zwei großen Planänderungen komme es zu drei Monaten Verzögerung. Drei Monate bei einem Zehn-Jahres-Projekt seien nichts, "was mich wirklich umhaut", sagte Buchholz. Er sehe keine Fehler bei der Landesregierung und habe im Herbst die Zahl der Mitarbeiter, die an der Planfeststellung arbeiten, von fünf auf neun aufgestockt.

Stegner kritisiert Regierung

SPD-Fraktionschef und Oppositionsführer Ralf Stegner nannte Verkehrsminister Buchholz einen "Ankündigungsminister", Taten würden nicht folgen. Dabei hätten gerade CDU und FDP die Vorgänger-Koalition aus SPD, Grünen und SSW in Bezug auf den Fehmarnbelt-Tunnel immer kritisiert. "Das ist nach der A 20 und den Kriterien zur Windenergieplanung das dritte Mal, dass den Ankündigungen keine Taten folgen. Pleiten, Pech und Pannen - das charakterisiert die Landesregierung", sagte Stegner.

Wenn der Planfeststellungsbeschluss nun erst in der zweiten Jahreshälfte fertig werde, sei das dennoch "ein riesiger Erfolg", sagte dagegen Buchholz. "Denn so weit wie jetzt waren wir bei diesem Großprojekt noch nie."

Schwierige umweltrechtliche Fragen

Der Minister betonte, die seit zehn Jahren geplante Beltquerung gehöre zu den komplexesten europäischen Infrastruktur-Projekten. Mit Blick auf die Planungen des 7,4-Milliarden-Euro-Projekts verwies er auf die schwierigen umweltrechtlichen Fragen. So hätten Femern A/S und auf deutscher Seite der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bei Fragen des Gewässer- und Tierschutzes teilweise rechtliches Neuland betreten müssen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 22.03.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:32
Schleswig-Holstein Magazin

Neumünster: Abbiege-Assistent wird Standard

21.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:40
Schleswig-Holstein Magazin

Zukunft der Windkraft: Kabinett stellt Pläne vor

21.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
04:14
Schleswig-Holstein Magazin

Büddefeld beurlaubt: Was steckt dahinter?

21.08.2018 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin