Einige Felder des Wildschweinzauns entlang der dänischen Grenze sind hinter einem kleinen Bach durchtrennt. © NDR Foto: Lukas Knauer

Ein Jahr Wildschweinzaun: Freude in Dänemark, Kritik aus SH

Stand: 01.12.2020 16:44 Uhr

Ein Jahr nachdem Dänemark seinen Wildschweinzaun entlang der Landesgrenze zu Schleswig-Holstein errichtet hat, zieht das Land eine positive Bilanz.

Am 2. Dezember 2019 hatte Dänemark ihn fertiggestellt: Den 70 Kilometer langen Wildschweinzaun entlang der Grenze zu Schleswig-Holstein. Dänemark argumentierte damals, es wolle so seine Schweinefleisch-Industrie vor der Afrikanischen Schweinepest schützen. Zahlreiche Umwelt- und Tierschützer sowie Politiker aus Schleswig-Holstein waren damals gegen den Zaun an der Landesgrenze. Damals ging es bei Kritik auch um das Signal, das von so einem Grenzbauwerk ausgeht. Der dänische Zaun ist eineinhalb Meter hoch, aus Stahl - und reicht einen halben Meter in den Boden.

Kreisjägermeister: Wild verendet im Zaun

Doch die dänische Naturbehörde Naturstrylsen zieht nach einem Jahr ein positives Fazit - und macht das an der Wildschweinpopulation fest. Die Zahl der freilebenden Wildschweine hat sich den Angaben zufolge von rund 150 Tieren Anfang 2018 auf acht reduziert - das sei die letzte ihm bekannte Zahl freilebender Wildschweine, so Merlin Hans von der dänischen Naturbehörde. Der nordfriesische Kreisjägermeister betont dagegen, es habe zuvor keinen Beweis dafür gegeben, dass Wildschweine nach Dänemark wanderten - und es gebe jetzt keinen Beleg dafür, dass sie es nicht tun. Allerdings seien im nordfriesischen Grenzland mehrfach Rehe und Hirsche bei dem Versuch, über den Zaun zu springen, hängengeblieben und verendet. Insgesamt spricht der von mehr als sechs Tieren.

Der Naturschutzbeauftragte des Kreises Schleswig-Flensburg, Gerd Kämmer, sagt: "Es gibt darüber hinaus eine nicht unerhebliche Dunkelziffer". Dabei geht es um Tiere, die sich beim Überwinden des Zauns schwer verletzen. "Die schleppen sich dann teilweise kilometerweit weiter und verrecken dann teilweise über Tage oder Wochen elendig."

Albrecht sieht Zaun nicht als Lösung

Der Zaun ist eine von verschiedenen Maßnahmen, die Dänemark im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) zum Schutz der in dem Land bedeutenden Schweinefleischproduktion getroffen hat. Die für Menschen ungefährliche Tierseuche führt bei Wild- und Hausschweinen häufig nach kurzer Krankheit zum Tod. Es gibt keine Impfstoffe dagegen. Am 10. September 2020 war die ASP erstmals in Deutschland, im Süden Brandenburgs, amtlich festgestellt worden. Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) betonte, er wolle auch weiterhin nicht darauf setzen, Landesgrenzen pauschal mit einem Zaun zu schützen. "Solch eine Maßnahme ist allenfalls punktuell in einzelnen Regionen denkbar, wo unmittelbar ein Übergreifen der Afrikanischen Schweinepest droht."

Weitere Informationen
Menschen versammeln sich zu einer Demo am Wildschweinzaun im Dänischen Krusau. © NDR Foto: Frank Goldenstein

"Lächerlich und unnütz" - Demo gegen Wildschweinzaun

Etwa 250 Menschen haben am Sonnabend entlang der deutsch-dänischen Grenze gegen den 70 Kilometer langen Wildschweinzaun protestiert. Sie fordern, ihn wieder abzubauen. mehr

Ein Teil eines Wildschweinzauns trennt eine Grünfläche von einem Weg. Im Hintergrund ist ein Windrad zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Frank Molter

Wildschweinzaun: 22 Meter sind weg

Unbekannte haben Teile des Wildschweinzauns an der dänischen Grenze abmontiert. Einige Elemente wurden von den Tätern dann in verschiedenen Orten wieder aufgebaut. Es gibt ein Bekennerschreiben. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 01.12.2020 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Daniel Günther spricht im Landtag. © NDR

Günther: Schritte Richtung Normalität nach Ostern

Der Ministerpräsident sagte, er will den Menschen Perspektiven aufzeigen. Die SPD erklärte, den Kurs der Regierung mitzutragen. mehr

Ein Landwirt hockt mit seinem Hund im Kuhstall. © Nils Hansen Foto: Nils Hansen

Ökolandbau: Backensholzer Hof gewinnt Bundeswettbewerb

Der Backensholzer Hof in Nordfriesland hat die Jury mit einem nachhaltigen Landwirtschaftskonzept überzeugt. mehr

Eine Erzieherin spielt in einer Kindertagesstätte hinter einer Rollbahn mit Kindern. © dpa Foto: Uwe Anspach

Kita-Kosten: Land übernimmt auch weiter die Gebühren

Solange die Kitas geschlossen sind, müssen Eltern nichts für die Betreuung zahlen. Für unter 3-Jährige gibt es weitere Änderungen. mehr

Handballprofi Jacob Heinl von der SG Flensburg-Handewitt. © imago images / Beautiful sports

Erneute Knie-Operation bei Flensburgs Heinl

Beim Handball-Profi soll ein Meniskus- und Knorpelschaden behoben werden. Wie lange der 34-Jährige ausfällt, ist offen. mehr

Videos