Viele Quarkbällchen liegen auf einem Blech. © NDR Foto: Kai Peuckert

Dank an Corona-Helfer: Bäcker verteilen 10.000 Quarkbällchen

Stand: 14.04.2021 18:00 Uhr

Alltagshelden, die sich in den vergangenen Monaten für ihre Mitmenschen eingesetzt haben, etwas Gutes tun. Das ist der Plan der Innungsbäcker, deswegen verteilen sie am Mittwoch und Donnerstag 10.000 Quarkbällchen in Schleswig-Holstein.

Eine Frau überreicht einem Busfahrer Tüten, die mit Quarkbällchen gefüllt sind.  Foto: Kai Peuckert
Schleswig-Holsteins Innungsmeisterin Maren Andresen übergibt eine Tüte mit Quarkbällchen an Busfahrer Helmut Ritter von Königsfels.

Die Aktion mit den Quarkbällchen unter dem Namen "Wir backen das - für Euch" richtet sich nicht nur an medizinisches Personal oder Pflegekräfte, sagt Innungsmeisterin Maren Andresen. Auch die Alltagshelden, an die man beim Einsatz gegen Corona nicht gleich denkt, wie Polizisten, Busfahrer oder den freundlichen Nachbarn, der für andere Einkaufen geht, soll bedacht werden.

Die Bäcker haben in ihren Regionen eine Vorauswahl getroffen und verteilen die Hefeteig-Kugeln direkt vor Ort. Rund 150 backende Betriebe mit einer Vielzahl von Filialen im ganzen Land sind in den Bäckerinnungen in Schleswig-Holstein organisiert. Innungsmeisterin Andresen geht davon aus, dass die Bäcker am Ende der Aktion mehr als 10.000 Quarkbällchen verteilt haben werden.

Weitere Informationen
Corona-Pandemie: Hamburger Bäcker verschenken Quarkbällchen an Helfer. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Corona-Aktion: Quarkbällchen für Retter und Pflegekräfte

Etwas Süßes für die Seele: Die Hamburger Innungsbäcker spendieren 10.000 Quarkbällchen an Corona-Alltagshelden. mehr

Wolfgang Zelle in der Backstube. © NDR Foto: Kai Peuckert

Ein Stück Neumünsteraner Backtradition stirbt

Die Bäckerei Wriedt & Zelle schließt nach 66 Jahren. Die Kunden trauern, einige haben schon Backwaren eingefroren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.04.2021 | 09:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Junger Mann sitzt an einer Mauer gelehnt auf dem Boden und verschränkt die Hände vor sein Gesicht. © Dawna Stafford / iStockphoto Foto: Dawna Stafford

Therapie-App: Mit Virtual Reality gegen die Panik

Die digitale Therapie "Invirto" hilft Betroffenen, ihre Angststörungen in den Griff zu bekommen - ohne lange Wartezeit. mehr

Videos