Finanzministerin Monika Heinold während einer Rede. © NDR

Corona in SH: Auch Heinold will epidemische Lage feststellen lassen

Stand: 31.12.2021 12:27 Uhr

Die Corona-Zahlen in Schleswig-Holstein steigen und die Omikron-Variante breitet sich aus - nach Minister Garg fordert auch Ministerin Heinold schärfere Schutzmaßnahmen.

Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) schließt sich der Forderung des Gesundheitsministers Heiner Garg (FDP) an, die epidemische Lage festzustellen. "Angesichts der Ausbreitung des Virus brauchen wir als Land mehr Möglichkeiten, um angemessen reagieren zu können", sagte die Politikerin am Freitag in Kiel. Es sei falsch gewesen, dass der Bund die epidemische Lage in Deutschland für beendet erklärt habe.

Garg: Epidemische Lage in erster Januarhälfte feststellen

Garg hatte am Donnerstag gesagt, er werde der Jamaika-Koalition vorschlagen, auch in Schleswig-Holstein in der ersten Januarhälfte die epidemische Lage von landesweiter Tragweite festzustellen, sofern nicht der Bund kurzfristig eine solche Feststellung seinerseits vornimmt.

"Mit der Omikron-Variante kommt die fünfte Welle in Schleswig-Holstein früher an als in anderen Ländern", sagte er zur Begründung. Die jüngsten Ereignisse im Land gerade im Zusammenhang mit Feiern zeigen nach Einschätzung des Ministeriums, dass von einer erhöhten Dynamik auszugehen und damit auch eine deutlich schnellere Ausbreitung des Virus zu befürchten ist. Mit zusätzlichen Maßnahmen könne dem entgegengewirkt werden.

Hamburgische Bürgerschaft erklärt epidemische Notlage für die Stadt

In Hamburg hatte die Bürgerschaft die epidemische Lage am 15. Dezember erklärt. Damit wurde es dem Senat unter anderem ermöglicht, schon zu Weihnachten strenge Corona-Maßnahmen durchzusetzen. Er führte unter anderem ein Tanzverbot und eine Sperrstunde ab dem 24.12. ein.

Weitere Informationen
Ein Schild mit Aufschrift "Geimpft, genesen, getestet" liegt auf Schutzmasken mit Impfstoff und Impfspritzen. © imago images/Christian Ohde Foto: Christian Ohde

Corona in Schleswig-Holstein: Inzidenz steigt auf 209,3

Binnen eines Tages wurden 1.675 neue Corona-Infektionen bestätigt. Die Hospitalisierungsinzidenz beträgt 2,4. mehr

Das Hamburger Rathaus. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Corona: Bürgerschaft erklärt epidemische Notlage für Hamburg

Damit können nun von der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossene Maßnahmen umgesetzt werden - etwa für Silvester. mehr

Probeschießen von Silvesterfeuerwerk der Comet Feuerwerk GmbH. © picture alliance/dpa/Carmen Jaspersen Foto: Carmen Jaspersen

Silvester in SH: Diese Böller-Regeln gelten in Ihrem Kreis

Einige Städte und Kreise in Schleswig-Holstein haben Verbotszonen für das Abbrennen von Pyrotechnik eingerichtet. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 31.12.2021 | 13:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein überschwemmter Platz ist abgesperrt. © Peer-Axel Kroeske Foto: Peer-Axel Kroeske

Ostsee: Angekündigte Sturmflut läuft glimpflich ab

Die Wasserstände an der Ostseeküste sind in der Nacht deutlich gestiegen. Echte Probleme hat das Hochwasser aber nicht bereitet. mehr

Videos