Hinweis auf dem Boden für eine Corona-Teststation © picture alliance/dpa/APA

Anzahl verdoppelt: Mehr als 500 Corona-Teststationen im Land

Stand: 26.04.2021 05:00 Uhr

In Schleswig-Holstein ist die Zahl der Corona-Schnelltest-Stationen deutlich gestiegen. Nach Angaben des Landes hat sie sich innerhalb eines Monats mehr als verdoppelt.

von Hauke von Hallern

Mindestens ein kostenloser Corona-Schnelltest pro Woche: Das verspricht die nationale Teststrategie. In Schleswig-Holstein stehen dafür 520 Teststellen zur Verfügung. Ihre Anzahl hat sich innerhalb eines Monats mehr als verdoppelt. 520 Teststationen gibt es landesweit, vor einem Monat waren es noch 200. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wird das Angebot sehr gut angenommen.

Einige Teststellen auf dem Land an Belastungsgrenze

Weitere Informationen

Übersicht der Teststationen in Schleswig-Holstein

Auf der Seite des Landes finden Sie eine Karte mit allen Teststationen in Schleswig-Holstein. extern

Das bestätigen auch eine Reihe von Teststation gegenüber NDR Schleswig-Holstein: In der Claudius Apotheke in Reinfeld (Kreis Stormarn) werden zum Beispiel täglich etwa 70 Schnelltests durchgeführt. In der Roland Apotheke in Kiel ist mit etwa 40 Tests und in der Laurentius-Apotheke in Lübeck, mit rund 20 Tests pro Tag, weniger los. Der Grund: In Städten ist das Angebot groß, Kapazitätsprobleme deshalb selten. Auf dem Land gibt es deutlich weniger Stationen, die schneller an ihre Belastungsgrenze stoßen. Die Kreuz Apotheke in Treia (Kreis Schleswig-Flensburg) und die Teststelle Filippos Erlebnisgarten in Blekendorf (Kreis Plön) mussten deshalb ihr Personal aufstocken. Das Gesundheitsministerium geht davon aus, dass die Zahl der Teststationen in den kommenden Monaten weiter wachsen wird.

Testzentren haben noch Kapazitäten

Zwischen Teststellen und Testzentren besteht nach Angaben des Gesundheitsministeriums ein Unterschied: Teststellen wurden seit Anfang März im Rahmen der nationalen Teststrategie geschaffen. Diese sieht vor, dass sich Bürgerinnen und Bürger mindestens einmal pro Woche kostenlos auf das Coronavirus testen lassen können. Die Testzentren vom Deutschen Roten Kreuz und der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein gibt es schon länger. Dort wird deutlich mehr getestet als in den kleinen Stationen: Im HNO-Testzentrum in Lübeck werden zum Beispiel 150 Corona-Schnelltests pro Tag durchgeführt, ins Kieler Testzentrum am Bootshafen kommen täglich bis zu 400 Kunden. In beiden Testzentren sind auch kurzfristig Termine möglich.

Weitere Informationen
Ein kleines Mädchen fährt mit einem Fahrrad über eine Strasse. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Mascha Brichta

Ohne Corona-Test geht es ab Montag nicht in die Schule

Von Montag an müssen Schulkinder im Land zweimal in der Woche einen Corona-Test machen. Das geht dann auch zu Hause. mehr

Behandschuhte Hände haöten einen Corona-Schnelltest. © picture alliance/dpa Foto: Sina Schuldt

Corona: Fragen und Antworten zu Schnelltests und Selbsttests

Ob fürs Einkaufen, bei der Arbeit oder in der Schule: Corona-Schnelltests spielen in der Pandemie eine immer größere Rolle. mehr

Bei einer Frau wird ein Coronaabstrich in der Nase gemacht. © picture alliance Foto: Daniel Bockwoldt

Jedes fünfte Unternehmen in SH stellt Mitarbeitern Corona-Tests

Das hat eine Umfrage der IHK ergeben. Lange Lieferzeiten und relativ hohe Kosten sorgen für Probleme. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 26.04.2021 | 06:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Die in einem Pfeiler gefundene verstaubte alte Flasche aus Glückstadt. © Stadt Glückstadt

Rathaus von Glückstadt: Geheimnisvolle Flasche ist geöffnet

Sie war in einem Pfeiler des Treppengeländers versteckt und enthält Dokumente, die bis ins Jahr 1875 zurückreichen. mehr

Videos