Stand: 19.06.2020 07:56 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Von Polizei in Twist angeschossen: 23-Jähriger tot

Ein Polizeiauto steht neben einer gesichterten Fläche auf der Straße. © Nord-West-Media TV
Der Mann hatte die Polizisten in Twist mit einem Messer angegriffen.

Der von einem Polizisten in Twist angeschossene Mann ist in der Nacht zu Freitag im Krankenhaus gestorben. Das sagte die Staatsanwaltschaft Osnabrück auf Anfrage von NDR 1 Niedersachsen. Der 23-Jährige soll am Donnerstag mehrere Personen in einer Arzt-Praxis bedroht und auch die alarmierten Polizisten mit einem Messer angegriffen haben. Jetzt ermitteln die Staatsanwaltschaft Osnabrück und die Polizei-Inspektion in Leer.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 19.06.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Polizistin trägt bei einer Razzia einen Karton in einen Transporter. © dpa - Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Fleisch-Razzien: Althusmann fordert "klare Kante"

In Niedersachsen sollen Leih- und Zeitarbeitsfirmen Osteuropäer illegal in Fleischbetriebe geschleust haben. Wirtschaftsminister Althusmann fordert ein schnelles Werkvertragsverbot. mehr

Das Rathaus in Osnabrück wird von der Sonne angestrahlt. © Stadt Osnabrück Foto: Sven Jürgensen

Stadt Osnabrück reaktiviert Corona-Krisenstab

Die Stadt Osnabrück richtet wegen erhöhter Infektionszahlen wieder einen Corona-Krisenstab ein. Er soll vorerst von montags bis freitags täglich beraten. mehr

Ein Pfeil weist zum Haupteingang der N-Bank in Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Holger Hollemann

Corona-Schnellkredit für kleine Firmen kommt

Mit einem neuen Kreditprogramm will die landeseigene NBank ab Oktober kleine Unternehmen ansprechen. Diese können dann bis zu 200.000 Euro aufnehmen, um Corona-Einbußen aufzufangen. mehr

Das Rathaus in Osnabrück wird von der Sonne angestrahlt. © Stadt Osnabrück Foto: Sven Jürgensen

Osnabrück bekommt Nachtbürgermeister

Der Rat der Stadt Osnabrücker hat sich am Dienstag für einen Nachtbürgermeister ausgesprochen. Er soll unter anderem zwischen Anwohnern und Gastronomen bei Lärm vermitteln. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen