Stand: 14.03.2018 15:57 Uhr

Surf-Welle soll Besucher nach Osnabrück locken

München hat die Welle am Eisbach, manche Hannoveraner hätten nur allzu gerne eine Surf-Möglichkeit an der Leine - und in Osnabrück? Dort können sich Wassersportfreunde, egal ob Anfänger oder Profis, neuerdings mitten in der Stadt aufs Brett wagen. Und das in einem Einkaufszentrum, also ganz unabhängig vom Wetter. Dahinter steckt die Idee der Betreiber, Einkauf und Freizeit zu verbinden und somit mehr Kunden ins Geschäft zu locken. "Das Sporthaus ist unsere Antwort auf den Online-Handel", sagt Geschäftsführer Thomas Ganter. "Wir sind der Überzeugung, dass man durch attraktive Einkaufserlebnisse die Menschen auch weiterhin für den stationären Handel begeistern kann."

Surfer.

Einmalig in Deutschland: Surfen im Kaufhaus

Hallo Niedersachsen -

In einem Sport-Kaufhaus in Osnabrück kann man jetzt eine Indoor-Welle mieten - und einen Trainer gleich dazu. Das ließ sich auch Surf-Europameisterin Janina Zeitler nicht entgehen.

4,25 bei 20 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bedingungen wie auf 2.500 Metern Höhe

Errichtet wurde das Wasserbecken im Keller des Kaufhauses, gut einzusehen für die Kunden und Besucher. "Hasewelle" heißt die Surfmöglichkeit, benannt nach der Hase, dem kleinen Flüsschen, das direkt hinter dem Kaufhaus durch Osnabrück fließt. Wer auf die Welle will, muss zahlen, doch Gewinn machen die Betreiber nach eigenen Angaben damit voraussichtlich nicht. Den Besuchern bieten sich weitere Optionen, sich sportlich zu bestätigen. In einem Fitnessraum etwa können Bergfans unter Bedingungen wie in 2.500 Metern Höhe trainieren.

Auf der Welle reiten - und alle Kunden schauen zu

Das Stadtmarketing freut es

Das Konzept und die Möglichkeit auf mehr Besucher in Osnabrück freut auch Petra Rosenbach, Marketing-Expertin der Stadt. Denn wie viele andere Städte auch habe Osnabrück mit rückläufigen Besucherzahlen in der City zu kämpfen. "Die Innenstädte müssen sich wandeln, die Händler müssen begreifen, dass sie mit Service, Beratungsqualität und Erlebnissen punkten müssen. Der Gast muss einfach gerne kommen wollen."

Weitere Informationen

Hannovers "Leinewelle" lässt weiter auf sich warten

Mit dem Surfbrett in die Innenstadt - Hannovers "Leinewelle" soll es möglich machen. Allerdings gestaltet sich die Umsetzung schwieriger als gedacht, die Planungen verzögern sich. (08.06.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 03.03.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:40
Hallo Niedersachsen

AfD schaltet umstrittenes Meldeportal frei

17.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:23
Hallo Niedersachsen

AfD-Meldeportal: Was darf ein Lehrer sagen?

17.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:57
Hallo Niedersachsen

Ocko: Archäologen im Wettlauf gegen die Zeit

17.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen