Stand: 09.09.2022 10:41 Uhr

Nach Stromausfall in Raffinerie: Gas verbrennt weiter ungenutzt

Die Erdöl-Raffinerie in Lingen © picture alliance/dpa Foto:  Friso Gentsch
Vor einer Woche hatte es in der Raffinerie einen Stromausfall gegeben.

Nach einem Stromausfall in der Raffinerie Lingen im Emsland werden noch immer große Mengen Gas ungenutzt verbrannt. Das anfallende Gas in der Raffinerie könne nicht verarbeitet werden und müsse aus Sicherheitsgründen abgefackelt werden, hieß es. Ein Sprecher des Betreibers BP geht nach eigenen Angaben davon aus, dass das Anfang kommender Woche nicht mehr nötig sein wird. Gefahr für Anwohnende besteht offenbar nicht: Eine Spezialeinheit der Feuerwehr hatte bereits am vergangenen Wochenende die Luft auf Gefahrenstoffe überprüft und keine gefunden. Grund für den Stromausfall war nach Angaben von BP ein Schaden an einem Leistungstrafo im internen Stromnetz.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 09.09.2022 | 13:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Gas

Energie

Mehr Nachrichten aus der Region

Arztteam rollt Patient auf Klinikbett durch einen Krankenhausflur. © panthermedia Foto: spotmatikphoto

Falsche Ärztin: Ermittler befragen 1.000 betroffene Patienten

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück ermittelt gegen eine 21-Jährige. Sie soll als falsche Ärztin in Meppen gearbeitet haben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen