Stand: 07.01.2022 12:14 Uhr

Meyer Werft: Betriebsrats-Chef will in die Landespolitik

Nico Bloem steht vor der Meyer Werft in Papenburg. © NDR Foto: Hedwig Ahrens
Bloem will prüfen, ob er trotzdem im Betriebsrat der Meyer Werft bleiben kann. (Archivbild)

Der Betriebsratsvorsitzende der Meyer Werft in Papenburg (Landkreis Emsland) könnte künftig auch in der Landespolitik mitmischen. Das teilte Nico Bloem der Belegschaft am Freitag in einem Schreiben mit. Weil die derzeitige SPD-Landtagsabgeordnete Johanne Modder nicht mehr für den Landtag kandidieren wolle, sei er als Nachfolger angesprochen worden, so Bloem. Er habe sich nach langem Nachdenken für eine Kandidatur bei der Landtagswahl im Oktober entschieden, so Bloem. Er wolle sich auf politischer Landesebene für die Interessen aller Arbeitnehmer einsetzen und für den Erhalt der Stammbelegschaft der Meyer Werft kämpfen. Dort stehen im März Betriebsratswahlen an. Bloem will erneut als Vorsitzender kandidieren. Bei einer Wahl in den Landtag will er rechtlich prüfen, ob er weiter im Betriebsrat bleiben kann.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 07.01.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Montage: Schatten eines Jungen vor Kirchenbänken. © picture-alliance

Nach Missbrauchs-Studie: Katholiken machen ihrem Ärger Luft

Die Bistümer erhalten Mails von enttäuschten, wütenden Gläubigen. Auch engagierte Mitglieder erwägen den Kirchenaustritt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen