Stand: 09.12.2018 16:00 Uhr

Historischer Tag in Oeynhausen: A30 freigegeben

Für Bad Oeynhausen beginnen ruhigere Zeiten. Und auch Autofahrer, die zwischen Hannover und Osnabrück unterwegs sind, können sich auf deutlich unkompliziertere Fahrten freuen. Nach zehnjähriger Bauzeit ist im ostwestfälischen Kurort die Autobahnlücke beim Übergang von der A2 auf die A30 geschlossen worden. Am Sonntag ist schon einmal die Strecke in Richtung Osnabrück freigegeben worden.

Die neu gebaute A30 aus der Vogelperspektive.

Bad Oeynhausen: Übergang von A2 zu A30 fertig

Hallo Niedersachsen -

Nach zehn Jahren Bauzeit ist die Autobahnlücke von der A2 auf die A30 geschlossen worden. Ab Sonntag rollt der Verkehr nicht mehr durch Bad Oeynhausen.

4,62 bei 29 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Freigabe Richtung Osten etwa zwei Woche später

Symbolisch eröffnet wurde das 9,5 Kilometer lange und 221 Millionen Euro teure Teilstück bereits am Donnerstag vom nordrhein-westfälischen Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU). Dass Fahrzeuge aber erst ab heute über den frischen Asphalt rollen, hat einen Grund: "Wir brauchen dafür einen Sonntag", sagte der Sprecher von Straßen.NRW, Sven Johanning. Voraussichtlich 14 Tage später soll der Verkehr dann auch in Richtung Osten freie Bahn haben. Zunächst müsse aber noch die Verkehrsführung am Kreuz Löhne vorbereitet werden, so Johanning.

Karte: Letzter Teilabschnitt der A30 bei Bad Oeynhausen

Pro Tag bis zu 50.000 Fahrzeuge

Die Autobahn 30 ist Teil des transeuropäischen Nord-Ostsee-Korridors. Auf ihr rollt der Verkehr von Amsterdam in Richtung Osteuropa. In Bad Oeynhausen, wo die A30 auf die A2 mündet, gab es bislang ein Nadelöhr. Bis zu 50.000 Fahrzeuge fuhren pro Tag durch die Stadt. Dank der Umgehung ist das künftig nicht mehr nötig.

Jahrzehntelange Planung

Nach Angaben der nordrhein-westfälischen Straßenbauverwaltung gab es schon 1965 erste Planungen für eine Autobahnumgehung in Bad Oeynhausen. Öffentlich ausgelegt wurden die Pläne allerdings erstmals 2001. Nochmals sieben Jahre später gab das Bundesverwaltungsgericht schließlich grünes Licht für den 221 Millionen Euro teuren Bau.

Weitere Informationen
00:23

Bad Oeynhausen: A30-Lückenschluss freigegeben

Das 9,5 Kilometer lange Teilstück zwischen A2 und A30 ist am Donnerstag symbolisch geschlossen worden. Aber freie Fahrt kommt erst etappenweise. Video (00:23 min)

02:37
extra 3

Realer Irrsinn: 50 Jahre Verkehrschaos in Bad Oeynhausen

01.02.2017 22:50 Uhr
extra 3

Seit 50 Jahren arbeiten Straßenbauexperten an einer Umgehungsstraße für den Kurort Bad Oeynhausen. Die gibt es immer noch nicht, darum zwängen sich täglich 50.000 Autos durch den Ort. Video (02:37 min)

A30: Nadelöhr Bad Oeynhausen ist bald Geschichte

Eine jahrzehntelange Quälerei hat ein Ende: Anfang Dezember wird die Lücke zwischen der A2 und der A30 geschlossen. Der Verkehr rollt dann nicht mehr quer durch Bad Oeynhausen. (06.11.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.12.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:00
Hallo Niedersachsen

Adventszeit: Von allem zu viel?

13.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:15
Hallo Niedersachsen

Arztrezepte gefälscht: Haftstrafe für 66-Jährige

13.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:10
Hallo Niedersachsen

Psychotherapie: Kritik an "gestufter Versorgung"

13.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen