Schweine stehen in einem Stall. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Grafschaft Bentheim: Video zeigt Quälerei von Schweinen

Stand: 21.12.2020 15:24 Uhr

Im Landkreis Grafschaft Bentheim gibt es offenbar erneut Fälle von Tierquälerei in der Schweinehaltung: Das zeigen Videoaufnahmen, die das Deutsche Tierschutzbüro veröffentlicht hat.

Zu sehen ist, wie ein Landwirt und sein Helfer die Tiere brutal mit dem Nacken auf die Kanten einer Stallbucht schleudern. Das seien unsachgemäße und gesetzeswidrige Nottötungen von Schweinen, so die Tierschutzorganisation am Montag. Außerdem sehe man stark verdreckte Schweinebuchten und Tiere mit blutenden Wunden und Verletzungen. "Die versteckten Aufnahmen zeigen sehr deutlich, dass die Tiere nach dem Schlag noch regelrecht nach Luft schnappen, doch geholfen wird ihnen nicht, das ist reinste Tierquälerei", sagte Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender des Tierschutzbüros.

VIDEO: Versteckte Kamera zeigt qualvolle Tötungen in Schweinemast (3 Min)

Erschütternde Bilder

Dieses Verhalten sei ganz klar verboten, betont der Kreisveterinär des Landkreises, Hermann Kramer. Die Tiere erlitten Schmerzen. "Ich kann mich nicht erinnern, dass mich jemals Bilder so erschüttert haben wie diese", sagte Kramer weiter. Wenn Landwirte selber Tiere nottöten wollten, müssten sie das sachgerecht machen. Wer das nicht könne, so Kramer weiter, müsse das Experten überlassen. So gebe es in der Grafschaft auch Metzger, die im Notfall Tiere fachgerecht töteten.

Bis zu drei Jahre Haft könnten drohen

Der Staatsanwaltschaft Oldenburg lagen am Montag noch keine Strafanzeige und auch noch keine Videoaufnahmen vor, so ein Sprecher. Man gehe aber davon aus, dass das noch geschehen werde. Aufgrund der Bilder bestehe in diesen Fällen der Anfangsverdacht von Straftaten im Sinne des Tierschutzgesetzes, die mit bis zu drei Jahren Haft geahndet werden können.

Bereits der dritte Fall

In der Grafschaft ist das bereits der dritte Fall mit ähnlichen Tierschutzverstößen. Erst Anfang Dezember wurden zwei Fälle öffentlich, die ebenfalls aufgezeichnete Misshandlungen an Schweinen zeigten. Die beiden Landwirte hatten die unsachgemäßen Nottötungen danach zugegeben. Zwei Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Niedersachsens Landwirtschaftsminister Barbara Otte-Kinast (CDU) nannte die Aufnahmen aus dem Stall erschreckend.

Weitere Informationen
Schweine stehen in einem Stall. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Grafschaft Bentheim: Offenbar erneut Schweine gequält

Das Videomaterial einer Tierschutzorganisation wird ausgewertet. Es ist der dritte Fall in der Grafschaft Bentheim. mehr

Ein Schwein liegt auf dem Boden. © obs/Deutschen Tierschutzbüro e. V. Foto: obs/Deutschen Tierschutzbüro e. V.

Misshandlungen von Schweinen: Otte-Kinast fordert Aufklärung

Neben dem Landwirtschaftsministerium hat sich auch die Staatsanwaltschaft Oldenburg eingeschaltet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 21.12.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Arzt Karl-Heinz Stegemann impft Dana Reinecke. © NDR Foto: Göran Theo Ladewig

Corona: Zweitimpfungen in Seniorenheimen angelaufen

Den Anfang machen die Landkreise Osnabrück und Cloppenburg. Auch Pflegekräfte lassen sich impfen - aber nicht alle. mehr

Das Bild zeigt das Inventar eines Retro-Tante Emma Ladens. © NDR Foto: Hedwig Ahrens

Emsland: Tante-Emma-Laden auf dem Dachboden nachgebaut

Heinrich Schepers hat rund 35 Jahre gesammelt - vom Reklameschild bis zur Kasse. Entstanden ist ein Kaufmanns-Kleinod. mehr

Markus Ballmert (l.) vom SV Mepppen im Duell mit Vincent Vermeij (M.) vom MSV Duisburg © imago images / Werner Scholz

SV Meppen verliert bei Drittliga-Kellerkind MSV Duisburg

Die Emsländer steigerten sich nach einer schwachen ersten Hälfte, ließen offensiv aber Durchschlagskraft und Spielwitz vermissen. mehr

Ein Auto liegt auf dem Dach in einem Graben im Schnee.

Viele Unfälle auf glatten Straßen in Niedersachsen

Autos überschlugen sich, prallten gegen Bäume oder Straßenlaternen. In den meisten Fällen blieb es bei Blechschäden. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen