Stand: 04.04.2018 21:49 Uhr

Dorfkneipe gerettet: "Wir haben es geschafft"

In Handorf-Langenberg, einem Ortsteil von Holdorf im Landkreis Vechta, steht nur noch eine einzige Gaststätte: "Zum Schanko". Und die sollte nun auch noch zumachen, nachdem der Wirt gestorben und ein Nachfolger nicht in Sicht war. Das wollten die Dorfbewohner jedoch nicht hinnehmen. Sie gründeten eine Genossenschaft mit dem Ziel, 200.000 Euro für den Kauf einzunehmen. Bis Mittwoch konnten Anteile im Wert von je 250 Euro gekauft werden - und die Bürger beteiligten sich mit Begeisterung an der Kneipenrettung. "Wir haben es tatsächlich geschafft", teilte Maik Escherhaus, einer der Initiatoren, am Mittwochabend mit. "Wir haben 208.000 Euro eingesammelt." Der 40-Jährige hatte das Projekt gemeinsam mit zwei anderen Männern ins Leben gerufen.

Kneipe soll Gemeinschaftshaus werden

Nach dem Kauf soll das Gebäude mithilfe von öffentlicher Förderung renoviert und durch Pächter weiter betrieben werden. Für die Menschen in Handorf-Langenberg ist "Zum Schanko" nicht nur ein Ort fürs Bier- und Schnapstrinken. "Wir brauchen diesen sozialen Mittelpunkt. Hier schlägt ein Stück weit das Herz des Dorfes", sagte Escherhaus im Dezember zum Start der Initiative. Die Kneipe sei auch der Treffpunkt vieler Vereine, zum Beispiel des Sport- und Schützenvereins. Das solle auch in Zukunft so bleiben. "Wir wollen ein Dorfgemeinschaftshaus daraus machen", kündigte Escherhaus an.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 04.04.2018 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:34
Hallo Niedersachsen

Wie gehen Polizisten mit Pöbeleien und Angriffen um?

21.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
01:44
Hallo Niedersachsen

Internationaler Tag der Jogginghose

21.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:48
DAS!

Die Krise der Obdachlosen-Zeitungen

19.01.2019 18:45 Uhr
DAS!