Stand: 04.11.2021 07:15 Uhr

22-jähriger Autofahrer weicht Reh aus - Unfall in Melle

Auf einer Straße wird vor Wild gewarnt. © dpa-Bildfunk Foto: Jan Woitas/ZB
Der junge Fahrer konnte sich selbst aus seinem Auto befreien. (Themenbild)

Ein 22-Jähriger ist am Mittwochabend in Melle (Landkreis Osnabrück) mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen und dabei verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wollte der Mann einem Reh ausweichen und kam dabei von der Straße ab. Durch den Unfall begann das Fahrzeug zu qualmen und geriet schließlich in Brand, berichtete die Polizei weiter. Der 22-Jährige konnte sich selbst aus dem Auto befreien und kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Jederzeit zum Nachhören
Das historische Rathaus von Osnabrück. © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit Foto: Dr. Sven Jürgensen
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Osnabrück

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 04.11.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Franz-Josef Bode, Bischof des Bistums Osnabrück, steht im Bischofshaus vor einem Kreuz. © picture alliance/dpa | Friso Gentsch Foto: Friso Gentsch

Bischof Bode: Emeritierter Papst Benedikt muss sich äußern

Die Kirche habe Missbrauch früher aus der Täter-, nicht aus der Opferperspektive betrachtet, so Bode. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen