Stand: 04.06.2020 14:29 Uhr

Wolf spaziert am Strand von Cuxhaven entlang

Ein Wolf rennt am Cuxhavener Strand in Cuxhaven-Sahlenburg entlang. © Regina Roesner Foto: Regina Roesner
Das ist der außergewöhnliche Schnappschuss: Ein Wolf läuft am Sahlenburger Strand in Cuxhaven durchs Watt.

Eine Urlauberin hat am Wochenende am Sahlenburger Strand in Cuxhaven einen Wolf fotografiert. Das berichtet das Nachrichtenportal "Nord24". Das Tier lief demnach frühmorgens durch das Watt und verschwand später in den angrenzenden Wernerwald. Der Wolfsberater des Landkreises Cuxhaven, Hermann Kück, bestätigte gegenüber NDR.de, dass es sich bei dem Tier zweifelsfrei um einen ausgewachsenen männlichen Wolf handelt.

Videos
Zwei Wölfe im Wald.
1 Min

Neue Wolfsverordnung in Niedersachsen

Niedersachsen soll eine neue Wolfsverordnung bekommen. Diese soll vor allem Tiere in offener Beweidung schützen und eine leichtere Entnahme von Wölfen ermöglichen. 1 Min

Wolfsberater spricht von ungewöhnlichem Fall

Der Wolf gehöre nach seinen Erkenntnissen keinem Rudel an und durchstreife den Landkreis alleine. Die Sichtung im Watt ist auch für Kück sehr ungewöhnlich. "Das habe ich bisher noch nicht erlebt", sagte er. "Vielleicht wollte der Wolf gucken, ob es da noch weitergeht." Er sei sogar ins Wasser gegangen, dann aber wieder umgedreht.

Sechs tote Deich-Schafe in der vergangenen Woche

Laut Kück hat es in der Region in den vergangenen Tagen mehrere Wolfssichtungen gegeben. Zudem seien in der vergangenen Woche insgesamt sechs Schafe auf den Deichen gerissen worden. Wie alle sonstigen Sichtungen auch, werde der aktuelle Fall im Rahmen des Wolfsmonitorings dokumentiert, so Kück.

Weitere Informationen
Ein ausgewachsener Wolf steht auf einer Erhöhung und leckt sich die Schnauze. © NDR

Neue Verordnung: Wolfsabschuss wird erleichtert

In Niedersachsen sollen Wölfe künftig leichter getötet werden können. Einige Bereiche des Landes werden mit der neuen Verordnung faktisch zu wolfsfreien Zonen erklärt. (15.05.2020) mehr

Im Wolfscenter Dörverden ist ein Europäischer Grauwolf zu sehen. © dpa - Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Studie: Hat Deutschland Platz für 14.000 Wölfe?

Eine Studie des Bundesamtes für Naturschutz schätzt, dass es bundesweit Lebensraum für bis zu 14.000 Wölfe gibt. Landwirte haben kein Verständnis. Niedersachsen hofft auf Wolfsverordnung. (14.05.2020) mehr

Ein Wolf steht im Wald. © dpa/picture alliance Foto: Patrick Pleul

Cuxhaven: Kein Hinweis mehr auf ein Wolfsrudel

Das Wolfsrudel im Landkreis Cuxhaven, das im Frühjahr immer wieder Weidetiere gerissen hatte, existiert offenbar nicht mehr. Zwei Wölfe wurden erschossen, zwei im Straßenverkehr getötet. (18.12.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 03.06.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht vor einem Restaurant, nachdem es dort zu einem Brand gekommen war. © dpa-Bildfunk Foto: Thorsten Konkel/NWZ/dpa

Brände im Nordwesten: Experte fordert gebündelte Ermittlung

In Syke, Gnarrenburg und Ganderkesee haben Unbekannte Lokale angezündet - mutmaßlich aus rassistischen Motiven. mehr

Ein Eingang in eine Bankfiliale und ein Geldautomat sind stark zerstört.

Geldautomat gesprengt: 200.000 Euro Schaden

In der Nacht zu Sonnabend haben Unbekannte einen Automaten in Verden gesprengt. mehr

Eine Mitarbeiter schiebt Schweinekeulen durch einen Schlachtereibetrieb. © picture alliance Foto: Jan Woitas

Verbot von Werkverträgen: Reimann freut sich über Durchbruch

Der Bund hat sich auf ein Gesetz gegen Ausbeutung in der Fleischindustrie geeinigt - nach monatelangem Streit. mehr

Die Lichtaufschrift Polizei bei einem Polizeiwagen © picture alliance / Frank May Foto: Frank May

Tödlicher Autounfall im Landkreis Cuxhaven

Eine 22 Jahre alte Autofahrerin ist in der Nacht zu Sonnabend nahe Loxstedt verunglückt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen