Stand: 13.09.2018 18:31 Uhr

Verpfuschte Zahnbehandlung: Erfolg für Patientin

Wenn ein Zahnarzt so miserabel arbeitet, dass das Ergebnis für den Patienten nutzlos ist, hat er keinen Anspruch auf ein Honorar. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) am Donnerstag in Karlsruhe entschieden. Im konkreten Fall hatte eine Frau im Jahr 2010 von einem Zahnarzt im Raum Verden acht Implantate bekommen. Nachdem Komplikationen auftraten, hatte die Frau die Behandlung abgebrochen. Das Oberlandesgericht Celle verurteilte die Patientin im Jahr 2016 dennoch dazu, fast 17.000 Euro der insgesamt vom Zahnarzt geforderten 34.000 Euro zu bezahlen. Die Weiterverwendung der Leistungen sei für die Frau "jedenfalls eine Option", hieß es damals.

Videos
06:11
Visite

Zahnersatz: Was bezahlt die Krankenkasse?

24.04.2018 20:15 Uhr
Visite

Für Zahnersatz erhalten gesetzlich Versicherte einen Zuschuss von der Krankenkasse. Oft lohnt es sich, den Heil- und Kostenplan von unabhängigen Experten überprüfen zu lassen. Video (06:11 min)

"Objektiv und subjektiv völlig wertlos"

Der BGH sieht das nun anders: Ein Zahnarzt könne zwar kein Gelingen versprechen. Im Fall der Zahnbehandlung der Frau in Verden seien aber gravierende Behandlungsfehler passiert, weswegen die erbrachten Leistungen für die Patientin "objektiv und subjektiv völlig wertlos" seien. Ein Gutachter hatte im Prozess festgestellt, dass keines der Implantate brauchbar sei. Sie säßen einerseits nicht tief genug im Kieferknochen und seien darüber hinaus falsch positioniert. Für die Weiterbehandlung gebe es deshalb nur die Wahl zwischen "Pest und Cholera": Bleiben die Implantate im Kiefer, muss die Frau auf Jahre mit einem erhöhten Entzündungsrisiko leben. Lässt sie sie entfernen, kann der Knochen so geschädigt werden, dass neue Implantate nicht mehr halten.

Fall geht weiter

Der letzte Akt im seit acht Jahren dauernden Streit bedeutet die Entscheidung vom BGH nicht. Der Fall geht nun wieder ans Oberlandesgericht Celle. Dort wird eine andere Kammer verhandeln, welche Posten auf der Arztrechnung möglicherweise berechtigt sind. Ein Termin ist noch nicht bekannt.

Weitere Informationen

Zahnersatz: Was bezahlt die Krankenkasse?

Für Zahnersatz erhalten gesetzlich Versicherte einen Zuschuss von der Krankenkasse. Oft lohnt es sich, den Heil- und Kostenplan von unabhängigen Experten überprüfen zu lassen. mehr

Auktionsportale: Zahnersatz zum Schnäppchenpreis?

Brücken oder Implantate kosten viel Geld. Deshalb kann es sich lohnen, mehrere Angebote einzuholen. Auktionsportale helfen dabei. Doch wie gut sind die eigentlich? mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 13.09.2018 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:23
Hallo Niedersachsen

Jeder singt auf seine Weise: Leben mit Down-Syndrom

24.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen

Tausende protestieren gegen Uploadfilter

23.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:14
Hallo Niedersachsen

"Celler Loch": Die Realsatire als Musical

23.03.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen