Stand: 30.09.2022 13:22 Uhr

Tödlicher Unfall auf der B71 bei Beverstedt

Nach einem tödlichen Unfall auf der B71 zwischen Heerstedt und Beverstedt im Landkreis Cuxhaven liegt ein zerstörtes Auto im Straßengraben. © Polizei Cuxhaven
Laut Polizei geriet das Fahrzeug ins Schleudern, fuhr über eine Leitplanke, kam von der Fahrbahn ab und prallte schließlich gegen einen Baum.

Am Freitagvormittag kam es auf der B71 zwischen den Ortschaften Heerstedt und Beverstedt (Landkreis Cuxhaven) zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Mann ums Leben kam. Laut Polizei wollte der Mann vermutlich mit seinem Pkw ein anderes Auto überholen und touchierte beim Wiedereinscheren das überholte Fahrzeug. Sein Fahrzeug geriet dadurch ins Schleudern, fuhr über eine Leitplanke, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Unfallverursacher verstarb noch an der Unfallstelle. Seine Beifahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die B71 ist laut Polizei noch bis in die Nachmittagsstunden gesperrt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 30.09.2022 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Lkw steht nach einem Unfall zerstört an einer Unfallstelle. © TeleNewsNetwork

A1 bei Holdorf nach schwerem Unfall wieder freigegeben

Drei Lkw waren am Montagmorgen auf der Autobahn ineinander gefahren. Die Bergungsarbeiten zogen sich bis in den Abend. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen